Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Stoffeigenschaften ändern



Stoffeigenschaften ändern (auch Stoffeigenschaftändern) ist ein Fertigungsverfahren mit dem die Eigenschaften eines Werkstoffes gezielt und dauerhaft verändert werden. Ziel ist es, die Eigenschaften eines Stoffes in die Richtung zu verbessern, dass entweder eine leichtere Bearbeitung möglich ist oder ihn für den eigentlichen Gebrauch zu optimieren.

Dies geschieht zumeist durch Veränderungen im submikroskopischen beziehungsweise interatomaren Bereich, beispielsweise durch Diffusion von Atomen, Erzeugung und Bewegung von Versetzungen im Atomgitter und durch chemische Reaktionen. Diese Mechanismen werden vorwiegend durch Temperatureinwirkung induziert und sind in ihrer Auswirkung von Temperatur, Druck und Stoffkonzentration beeinflusst. Meist treten auch unvermeidbare Formänderungen (beispielsweise Härteverzug) auf.

Verfahren

Härten, Nitrieren, Anlassen, Glühen, chemisch Trennen etc.

Eigenschaftsänderungen

Durch die Fertigungsverfahren des Änderns der Stoffeigenschaft werden im Maschinenbau folgende Eigenschaften gezielt beeinflusst:

Andere Fertigungsverfahren

Weitere Hauptgruppen der Fertigungsverfahren nach DIN 8580: Urformen, Umformen, Trennen, Fügen und Beschichten

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Stoffeigenschaften_ändern aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.