23.03.2021 - Evonik Industries AG

Evonik und InnovationLab bringen neue Batterietechnologie auf den Markt

Gedruckte Batterien überzeugen durch lange Zykluslebensdauer

Evonik stellt auf der virtuellen Fachmesse LOPEC mit TAeTTOOz® eine neue Materialtechnologie für druckbare Batterien vor. Gemeinsam mit dem Unternehmen InnovationLab prüft der Spezialchemiekonzern die Integration dieser Materialtechnologie in gedruckte Elektronik, um neue Anwendungsmöglichkeiten zu erschließen. Entwickelt wurde TAeTTOOz® auf Basis sogenannter Redox-Polymere von Creavis, der strategischen Innovationseinheit von Evonik.

Mit TAeTTOOz® präsentiert Evonik eine innovative Technologie zur effizienten Herstellung wiederaufladbarer Batteriezellen. Die mit der TAeTTOOz®-Technologie gefertigten Batterien kommen ohne flüssige Elektrolyten aus und sind daher auslaufsicher. Batterien mit polymeren Materialien haben gegenüber konventionellen Batterien einige Vorteile: Für ihre Herstellung können gängige Druckverfahren eingesetzt werden. Dies ermöglicht ein hohes Maß an Design-Freiheit. Die Batteriematerialien enthalten außerdem keine Metalle oder Metallverbindungen.

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit InnovationLab“, sagt Dr. Michael Korell, bei Evonik für die Entwicklung von TAeTTOOz® zuständig. „Gemeinsam wollen wir mithilfe der TAeTTOOz®-Technologie neue Anwendungen ermöglichen. Besonders bei der zunehmenden Vernetzung von Gegenständen des alltäglichen Lebens im ‚Internet der Dinge‘ eröffnet uns die Entwicklung metallfreier und druckbarer Energiespeicher zukunftsträchtige Anwendungsbereiche“, so Korell. Im Gesundheitsbereich können Sensoren zur Überwachung von Vitalfunktionen durch die Verwendung gedruckter Batterien viel komfortabler getragen werden. Auch in der Logistik können mit gedruckten Batterien betriebene Sensoren in Verpackungen Lieferketten, etwa von empfindlichen Gütern wie Impfstoffen oder Lebensmitteln, überwachen.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Redoxpolymere
  • Druckverfahren
  • Batteriematerialien
  • Energiespeicher
Mehr über Evonik
  • News

    Evonik kommt gut durch die Pandemie und schaltet wieder auf Wachstum

    Evonik hat im Jahr 2020 die im Mai gesteckten Finanzziele erreicht. Produktion und Logistik wurden weltweit gesichert, sämtliche Maßnahmen zum Schutz der Belegschaft konsequent umgesetzt. 2021 geht der Konzern nun wieder auf Wachstumskurs. „Wir haben den Härtetest der Pandemie bestanden“, s ... mehr

    Evonik bewältigt die Krise gut

    In einem anhaltend herausfordernden gesamtwirtschaftlichen Umfeld bewältigt Evonik die Krise weiterhin gut. Im dritten Quartal erreichte der Konzern ein bereinigtes EBITDA von 519 Millionen €, lediglich 4 Prozent unter dem Vorjahresquartal. Der Umsatz beläuft sich auf 2,92 Milliarden €, nac ... mehr

    Chemieprojekte zum nachhaltigen Umgang mit Wasser prämiert

    Trockenheit und heiße Sommer bestimmen vielerorts die Diskussion über Wasser. Dass die chemisch-pharmazeutische Industrie mit dieser Ressource verantwortlich umgeht, zeigen die Preisträger des diesjährigen Responsible-Care-Wettbewerbs. Sie wurden vom Verband der Chemischen Industrie (VCI) a ... mehr

  • Stellenangebote

    Betriebsassistenten (m/w/d) als Stellvertretende Betriebsleiter

    Auf der Suche nach vielfältigen Karrieremöglichkeiten? Bei Evonik ist alles möglich, wenn die Chemie stimmt. Exploring opportunities. Growing together. Was Sie erwartet Vertretung des Betriebsleiters des Organosilanbetriebs 1 oder Chlorsilanbetriebs (CS) in Abwesenheit sowie fachli ... mehr

    Scientist (m/w/d) Cell Culture

    Exploring opportunities. Growing together. Planung und Durchführung der Kultivierung von Suspensionskulturen mit Fokus auf CHO-Zelllinien, inklusive biopharma-relevanter Testmethoden (z. B. Antikörper-Titer) Etablierung und Implementierung neuer Kultivierungsmethoden, inklusive Schütte ... mehr

    Wechselschichtmeister (m/w/d) OEX

    Auf der Suche nach vielfältigen Karrieremöglichkeiten? #HumanChemistry Verantwortung für die Betriebsabläufe und Führung der eigenen Mitarbeiter nach Produktions­planung durch die zuständigen Betriebsmeister unter Einhaltung der Vorgaben zu Umwelt-, Sicherheits-, Gesundheitsschutz sowie Q ... mehr

  • Firmen

    Evonik Industries AG

    Die Infracor GmbH – eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Evonik Industries AG – ist Betreiber des Chemieparks Marl und Dienstleister für die dort ansässigen Gesellschaften sowie für Unternehmen außerhalb des Chemieparks. Als integraler Standortbetreiber und Komplettdienstleister erfü ... mehr

    Evonik Industries AG

    Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel fü ... mehr

    Evonik Technology & Infrastructure GmbH

    Die Analytik von Evonik ist Teil der Einheit Technology & Infrastructure. Wir verstehen uns als Ihr Problemlöser für Fragestellungen aus den Bereichen der Pharmaindustrie und Spezialchemie. Die Umsetzung der Analysen erfolgt je nach Aufgabenstellung an unseren Laborstandorten in Darmstadt, ... mehr

  • q&more Artikel

    Blick aufs Ganze

    Die Richtlinien der „guten Herstellungspraxis“ (Good Manufacturing Practice, GMP) sind heutzutage die Basis für jegliche Produktion und Vermarktung von pharmazeutischen ­Wirkstoffen (Active Pharmaceutical Ingredients, APIs) und Arzneimitteln. Umfangreiche ­Qualitätsmanagementsysteme dokumen ... mehr

  • Autoren

    Dr. Franz Rudolf Kunz

    Franz Rudolf Kunz, geb. 1958, absolvierte Diplom-Chemiestudium und Promotion an der Universität des Saarlandes (Saarbrücken) in den Fachbereichen Chemie bzw. Pharmazie und biologische Chemie. 1988 trat er in die analytische Abteilung der Forschung Organische Chemie der damaligen Degussa AG ... mehr