12.07.2022 - University of Bath

Spin-Out-Unternehmen, das schädliche Plastikmikroperlen ersetzen will, erhält 1,3 Mio. Pfund

Nachhaltige Zellulose-Start-up-Firma Naturbeads ist bereit für die Expansion

Naturbeads, ein von Forschern der University of Bath gegründetes Unternehmen, das Mikroperlen aus Kunststoff durch nachhaltige Alternativen ersetzen will, wird seine Arbeit ausweiten, nachdem es in einer kürzlich durchgeführten Finanzierungsrunde 1,3 Mio. £ (1,5 Mio. €) erhalten hat.

Die Investition des italienischen Risikokapitalfonds Progress Tech Transfer, von Eos Advisory und der Proionic GmbH wird es Naturbeads ermöglichen, seine Arbeit vom Pilotmaßstab auf den Maßstab einer Demonstrationsanlage auszuweiten und das Anwendungsspektrum seiner Technologie zu erweitern.

Naturbeads hat eine Reihe innovativer und erneuerbarer biologisch abbaubarer Produkte auf Zellulosebasis entwickelt, die in Kosmetika, Farben, Beschichtungen, Zusatzstoffen für die Öl- und Gasindustrie, Verpackungen und Verbundwerkstoffen eingesetzt werden können.

Das Unternehmen wurde auf der Grundlage von Forschungsarbeiten des Zentrums für nachhaltige und zirkuläre Technologien (Centre for Sustainable and Circular Technologies, CSCT) in Bath von Professor Davide Mattia vom CSCT und dem Fachbereich Chemieingenieurwesen der Universität, der verstorbenen Prof. Janet Scott, die früher am CSCT und im Fachbereich Chemie tätig war, und CEO Dr. Giovanna Laudisio, einer Absolventin der School of Management in Bath, gegründet.

Prof. Davide Mattia sagte: "Wir freuen uns sehr über diese Investition, die es uns ermöglichen wird, unsere Arbeit an einer nachhaltigen Alternative zu persistenten Mikroplastikkügelchen zu beschleunigen. Schätzungsweise 30 000 Tonnen landen jedes Jahr in den Weltmeeren, was zeigt, dass Technologien wie die unsere schnell eingeführt werden müssen."

Giovanna Laudisio fügte hinzu: "Die Mittelbeschaffung für ein Hard-Tech-Start-up wie Naturbeads ist eine Herausforderung, aber wir freuen uns, dass wir mit dieser Investition zwei institutionelle Investoren wie EOS und Progress Tech Transfer und ein Unternehmen wie Proionic an Bord holen können. Ich bin zuversichtlich, dass wir mit ihrer Unterstützung in der Lage sein werden, die Kommerzialisierung unserer Technologie zu beschleunigen und zu verhindern, dass Hunderttausende Tonnen Mikroplastik in die Umwelt gelangen.

Im Rahmen einer neuen Zusammenarbeit mit seiner Tochtergesellschaft Naturbeads Italia und Professor Antonio Proto von der Universität Salerno wird das Unternehmen die Anwendung seiner Technologie in der Reifenindustrie untersuchen, um deren Beitrag zur Verschmutzung durch Mikroplastik zu verringern.

Alberto Calvo, Partner von Progress Tech Transfer®, sagte: "Wir haben sofort das enorme Potenzial der von Naturbeads entwickelten Technologie erkannt, die perfekt zu unserer Mission als nachhaltigkeitsorientierte Frühphaseninvestoren passt. Das Unternehmen bietet spannende Perspektiven auf den globalen Märkten in einer Vielzahl von Industriesektoren, die dringend nach pragmatischen Lösungen für die Beseitigung von Mikroplastik aus ihren Produkten suchen, und Naturbeads ist bereits als weltweiter Technologieführer in diesem Bereich positioniert."

Andrew McNeill, Managing Partner von Eos Advisory, sagte: "Die Wasserverschmutzung durch Mikroperlen aus Kunststoff ist eine erhebliche und versteckte Umweltgefahr, der sich die Welt gerade erst bewusst zu werden beginnt. Da Länder und Branchen ihre Verwendung einschränken und verbieten, ist der Markt für biologisch abbaubare Ersatzstoffe riesig. Was Eos an Naturbeads wirklich beeindruckt hat, sind die beteiligten Menschen, die bestehenden Schutzmaßnahmen und das Potenzial dieser Technologie. Diese Investition wird die Skalierung der Naturbeads-Produktion und den Weg zur Marktreife unterstützen".

Bernhard Ludwig, geschäftsführender Direktor von Proionic, sagte: "Wir freuen uns, nicht nur das notwendige Lösungsmittel für den Prozess zu liefern, sondern auch einen weiteren Beitrag zur Entwicklung einer Technologie zu leisten, die wir für bahnbrechend halten."

Naturbeads wurde zuvor vom University of Bath Impact Acceleration Account, Sky Ocean Ventures, Innovate UK und dem EPSRC finanziert.

Hinweis: Dieser Artikel wurde mit einem Computersystem ohne menschlichen Eingriff übersetzt. LUMITOS bietet diese automatischen Übersetzungen an, um eine größere Bandbreite an aktuellen Nachrichten zu präsentieren. Da dieser Artikel mit automatischer Übersetzung übersetzt wurde, ist es möglich, dass er Fehler im Vokabular, in der Syntax oder in der Grammatik enthält. Den ursprünglichen Artikel in Englisch finden Sie hier.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über University of Bath
Mehr über Naturbeads
  • Firmen

    Naturbeads Ltd

    Naturbeads sind natürliche und biologisch abbaubare Mikroperlen, die aus erneuerbaren und nachhaltigen Ressourcen hergestellt werden. Naturbeads können in verschiedenen Maßstäben zu wettbewerbsfähigen Preisen und mit Eigenschaften hergestellt werden, die denen von Mikropartikeln aus persist ... mehr