Lehnkering erweitert und modernisiert Gastankerflotte

22.07.2010 - Deutschland
Mit der Beauftragung des Neubaus LRG Gas 89 setzt Lehnkering die marktorientierte Modernisierung und Kapazitätserweiterung seiner Flotte fort. Das neue Gastankschiff wird typgleich zur ebenfalls noch im Bau befindlichen LRG GAS 88 gebaut und soll als 18. Schiff die unternehmenseigene Spezialflotte verstärken. Die Bauzeit wird rund ein Jahr betragen, so dass das neue Tankschiff voraussichtlich im Juli 2011 in Dienst gestellt werden kann. „Mit dem erneuten Schiffsneubau in kürzester Zeit investieren wir weiter in die Zukunftsfähigkeit unserer Flotte. Denn es zeigt sich immer deutlicher, dass wir mit unserer Annahme richtig gelegen haben, dass der Markt nachhaltig wachsen wird. Durch die konsequente Fortführung unseres strategischen, innovativen Schiffsneubauprogramms setzen wir damit auch ein klares Signal an den Markt“, so Robert Baack, COO des Unternehmensbereiches Shipping Logistics & services (SLS) bei Lehnkering. Auch beim neuen Gastanker werden die Gasdruckbehälter von der deutschen Firma Gronemeyer & Banck gefertigt. Sie sind erneut jeweils 33,60 Meter lang und haben einen Durchmesser von 4,80 Metern sowie ein Fassungsvermögen von jeweils 582 Kubikmetern. Damit der Schiffsneubau alle künftigen Kundenanforderungen erfüllt, sind die Tanks für den Transport aller unter Druck verflüssigten Gase geeignet, wie zum Beispiel Butadien, Butan, Propan und Propylen. Aber auch der Transport von Ammoniak oder Propylenoxid ist möglich.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Revolutioniert künstliche Intelligenz die Chemie?