Ölkonzern Total rechnet 2011 mit stabilem Produktionsniveau

17.09.2010 - Frankreich

(dpa-AFX) Der französische Ölkonzern Total rechnet im kommenden Jahr mit einem stabilen Produktionsniveau. Im zweiten Halbjahr 2010 werde die Förderung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wachsen, 2011 sollte die Produktion auf diesem Niveau stabil verharren, heißt es in einer an diesem Mittwoch veröffentlichten Präsentation des Unternehmens. Dabei komme es aber unter anderem auf die Ölpreisentwicklung und die mögliche Reduktion der Fördermengen durch die Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) an. Der Gasanteil werde von 44 Prozent im ersten Halbjahr dieses Jahres auf 46 Prozent bis 2014 steigen.

Total strebt bis zum Jahresende einen Verschuldungsgrad von 25 bis 30 Prozent an, Ende Juni lag er bei 23 Prozent. Der Zugang zum Kapitalmarkt sei gut, hieß es. Die weltweite Ölnachfrage wird nach Einschätzung von Total in den kommenden Jahren bis 2020 pro Jahr um mehr als ein Prozent steigen. Gleichzeitig werde es schwieriger, Förderkapazitäten auszuweiten. Somit ergebe sich eine strukturell bedingte Unterstützung für den Ölpreis.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Revolutioniert künstliche Intelligenz die Chemie?