BASF erhält Kredite für Milliarden-Projekt im chinesischen Nanjing

31.07.2002

Ludwigshafen (dpa) - Die BASF hat von den Banken grünes Licht für den Bau eines 2,9 Milliarden US-Dollar (2,9 Mrd Euro) teuren Standortes im chinesischen Nanjing erhalten. Ein Bankenkonsortium werde Kredite in Höhe von 1,4 Milliarden Dollar zur Verfügung stellen, teilte der weltgrößte Chemiekonzern am Montag in Ludwigshafen mit. Der Rest werde von den Partnern des Joint Ventures - der BASF und der chinesischen SINOPEC - finanziert. Die Anlage soll von 2005 an 1,7 Millionen Tonnen Chemieprodukte pro Jahr herstellen.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Revolutioniert künstliche Intelligenz die Chemie?