18.05.2011 - INVITE GmbH

Fabrik der Zukunft: Dr. Thomas Bieringer wird neuer INVITE-Geschäftsführer

Vorgänger Michael Lorenz wechselt zu Bayer MaterialScience

Dr. Thomas Bieringer (43) wird zum 1. Juli 2011 neuer Geschäftsführer der Forschungsgesellschaft INVITE GmbH. Diese arbeitet an neuen Produktionskonzepten für die Fabrik der Zukunft. Der promovierte Physiker löst Michael Lorenz (47) ab, der seit Gründung des Joint Ventures von Bayer Technology Services (BTS) und der Technischen Universität Dortmund in 2010 als Geschäftsführer für das Technologiezentrum im Chempark Leverkusen verantwortlich war. Lorenz hatte entscheidenden Anteil an der Konzeptionierung und Realisierung des neuen Technologiezentrums, das im September 2011 offiziell eingeweiht werden wird. Er übernimmt neue Aufgaben bei Bayer MaterialScience im Bereich Industrial Operations.

Bieringer, der an der Universität Bayreuth auf dem Gebiet der optischen Datenspeicherung in Polymeren promoviert hat, arbeitet seit 1997 für Bayer. Zu seinen Stationen zählten u. a. die Zentrale Forschung sowie Bayer Technology Services und Bayer MaterialScience. Seit 2004 ist er für den Bereich Innovation innerhalb der Konzernentwicklung der Bayer-Holding verantwortlich. Als Sprecher der Bayer-Innovationscommunity war er maßgeblich an der strategischen Ausrichtung der Forschungsbiete der Bayer-Teilkonzerne beteiligt und baute das Netzwerk zu führenden Forschungseinrichtungen und -Ministerien weltweit aus. Darüber hinaus besitzt er einen Lehrauftrag für Innovationsmanagement an der Universität Köln.

Die TU Dortmund zählt im Bereich Bio- und Chemie-Ingenieurwesen zu den führenden Fakultäten in Europa und arbeitet seit Jahren eng mit Bayer in vielen F&E-Kooperationen zusammen. Beide Gesellschafter der INVITE GmbH sind Mitglieder des mit 30-Millionen-Euro geförderten Forschungsprojektes F³-Factory der Europäischen Union, das von BTS koordiniert wird. In diesem Projekt arbeiten erstmals 25 Partner aus Hochschule und Industrie gemeinsam über alle Grenzen hinweg in einem Konsortium an neuen Technologien und Produktionskonzepten. F³-Factory steht für „Flexible, Fast and Future Factory“: Das Konsortium will mittels modularer, effizienter und flexibler Herstellungsverfahren die Technologiekompetenz der europäischen, chemischen und pharmazeutischen Industrie nachhaltig stärken und die globale Wettbewerbsfähigkeit verbessern.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Bayer
  • CHEMPARK Leverkusen
  • TU Dortmund
Mehr über INVITE
  • News

    Neue Nachhaltigkeit im Gerbprozess

    LANXESS untersucht in einem Forschungs- und Entwicklungsprojekt eine innovative Technologie zur Wiederverwertung von Zwangsanfallprodukten in der Lederherstellung. Unter dem Titel „Ressourceneffiziente Herstellung von Lederchemikalien“ (ReeL) entwickelt der LANXESS-Geschäftsbereich Leather ... mehr

  • Forschungsinstitute

    INVITE GmbH

    INVITE ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung für angewandte Wissenschaft auf dem Gebiet neuer Produktionstechnologien. Wir fördern die Neuentwicklung von Ideen und setzen Ergebnisse in die Praxis um. INVITE erarbeitet Verfahrensinnovationen und Technologielösungen für Konzerne un ... mehr

Mehr über Bayer
  • News

    Bayer: Weiterhin starke Geschäftsentwicklung

    Die Geschäfte des Bayer-Konzerns haben sich im 3. Quartal weiterhin stark entwickelt – und zwar in allen drei Divisionen. „Trotz der steigenden Inflation und der globalen Lieferkettenprobleme konnten wir Umsatz und Ergebnis erneut steigern“, sagte der Vorstandsvorsitzende Werner Baumann am ... mehr

    Bayer: Sehr guter Jahresauftakt mit starkem Umsatz- und Ergebnisplus

    Der Bayer-Konzern ist sehr erfolgreich ins Jahr 2022 gestartet. „Wir haben ein sehr gutes Umsatz- und Ergebniswachstum erzielt. Vor allem unser Agrargeschäft hat erheblich zugelegt“, sagte der Vorstandsvorsitzende Werner Baumann am Dienstag bei der Vorlage der Mitteilung zum 1. Quartal. „Fü ... mehr

    Bayer veräußert Geschäftsbereich Environmental Science für professionelle Kunden für 2,6 Milliarden US-Dollar an Cinven

    Die Beteiligungsgesellschaft Cinven erwirbt den Geschäftsbereich Environmental Science für professionelle Kunden von Bayer. Der Kaufpreis beträgt 2,6 Milliarden US-Dollar (2,4 Milliarden Euro). „Durch diese Veräußerung können wir uns auf unser landwirtschaftliches Kerngeschäft und die erfol ... mehr

  • Firmen

    Bayer AG

    Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Ernährung und hochwertige Materialien. Mit unseren Produkten und Dienstleistungen wollen wir den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig wollen wir Werte schaf ... mehr

    Bayer Bitterfeld GmbH

    Die Bayer Bitterfeld GmbH wurde am 25. Oktober 1991 in das Handelsregister eingetragen. Ein Jahr später erfolgte die Grundsteinlegung für den ersten Betrieb, die Methylcellulose-Herstellung. Am 25.Mai 1994 wurde mit der Inbetriebnahme dieser Produktionsanlage Werkseröffnung gefeiert. Seit d ... mehr

    Bayer Industriepark Brunsbüttel

    Der Bayer Industriepark Brunsbüttel ist einer von fünf großen Standorten der Bayer AG in Deutschland. Die Bayer MaterialScience AG beschäftigt hier rund 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist damit einer der größten Arbeitgeber in der Region. In fünf verschiedenen Berufen erlernen ru ... mehr

Mehr über TU Dortmund