02.12.2013 - BASF SE

BASF und das Petroleum Institute vereinbaren Forschungskooperation zur Gaswäsche

Neue Wege bei der Aufbereitung von sauren Gasen

Die BASF und das Petroleum Institute (PI), Abu Dhabi, wollen im Rahmen einer Forschungskooperation neue Wege bei der Entfernung von aggressiven Schwefelverbindungen aus sogenannten sauren Gasen entwickeln. Eine entsprechende Vereinbarung haben die beiden Vertragspartner jetzt unterzeichnet.

Im Fokus der Forschungsarbeiten von BASF und PI sollen Verfahren mit möglichst geringem Energieverbrauch stehen. Beispiele dafür sind die Verwendung von Membranen, die bereits heute zur Entfernung von Schwefelwasserstoff (H2S) und Kohlendioxid (CO2) aus sauren Gasen genutzt werden, sowie der Einsatz von Adsorbentien. Dies sind in der Regel wasserunlösliche poröse Materialien, die aufgrund ihrer großen Oberfläche bestimmte Moleküle durch physikalische Wechselwirkungen an sich binden können.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, weil das Petroleum Institute sein hervorragendes Know-how bei Forschung, Entwicklung und Herstellung von Membranen und Sorbentien in die Forschungskooperation einbringt“, sagt Dr. Jens Rudolph, im OASE®-Gaswäscheteam der BASF für den Nahen Osten zuständig.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • BASF
  • Petroleum Institute
  • Gasreinigung
  • Adsorbentien
Mehr über BASF
  • News

    BASF baut in Schwarzheide eine Batterierecyclinganlage für schwarze Masse im großtechnischen Maßstab

    BASF wird in Schwarzheide eine Anlage für das Recycling von schwarzer Masse aus Batterien im großtechnischen Maßstab errichten. Die Investition stärkt den BASF-Standort Schwarzheide mit der Produktion von Batteriematerialien und dem Batterierecycling. Der Standort ist ideal für den Aufbau v ... mehr

    BASF erweitert Produktionskapazität in China für Kathodenmaterialien

    BASF Shanshan Battery Materials Co. Ltd. (BSBM), ein Joint Venture mit BASF-Mehrheitsbeteiligung in China, erweitert seine Kapazitäten für Batteriematerialien in Changsha (Provinz Hunan) und Shuizuishan (Provinz Ningxia), um die schnell wachsende lokale und globale Nachfrage in der Industri ... mehr

    BASF stärkt Marktposition für optische Aufheller

    Mit der Investition eines zweistelligen Millionen-Euro-Betrages hat BASF schrittweise die Produktionskapazität für optische Aufheller der Marke Tinopal® CBS am Standort Monthey erhöht. Bereits 2021 konnten in einem ersten Schritt zusätzliche Kapazitäten für den Markt bereitgestellt werden. ... mehr

  • Videos

    Industrielle Synthese von Ammoniak - Wie funktioniert das?

    Im September 1913 ging bei der BASF in Ludwigshafen die erste Produktionsanlage zur industriellen Synthese von Ammoniak in Betrieb. Das Haber-Bosch-Verfahren zur Ammoniaksynthese, das bei der BASF im September 1913 erstmals erfolgreich umgesetzt wurde, war der entscheidende Schritt ins Zeit ... mehr

  • Stellenangebote

    Projektmanager Analytik Services Batteriematerialien (m/w/d)

    Die BASF Schwarzheide GmbH, zwischen der Hauptstadt Berlin und der Metropole Dresden gelegen, produziert funktionale Materialien und entwickelt intelligente Systemlösungen für globale Kunden. Wir stehen für Innovation, digitale Transformation und Nachhaltigkeit. Mit unseren neuen Technologi ... mehr

  • Firmen

    BASF plc

    mehr

    BASF de Nicaragua S.A.

    BASF ist das führende Chemie-Unternehmen der Welt: The Chemical Company. Das Portfolio reicht von Öl und Gas über Chemikalien, Kunststoffe und Veredlungsprodukte bis hin zu Pflanzenschutzmitteln und Feinchemikalien. Als zuverlässiger Partner hilft die BASF ihren Kunden in nahezu allen Branc ... mehr

    BASF Construction Solutions GmbH

    Die BASF Construction Polymers GmbH, Trostberg, ist ein führender Hersteller von Bau- und Ölfeldpolymeren. Unser Produktpalette umfasst im Bereich Bauchemie Fließmittel, Dispergiermittel, Verflüssiger, Rheologiemodifizierer, Stabilisierer, Entschäumer und Luftporenbildner für Beton, Mörtel, ... mehr

Mehr über Petroleum Institute