Clariant errichtet Forschungs- & Entwicklungszentrum für Katalysatoren in China

30.06.2014 - China

Clariant hat bekannt gegeben, dass seine Business Unit Catalysts ein hochmodernes Forschungszentrum in Shanghai (China) errichten wird. Das F&E-Zentrum wird den Betrieb voraussichtlich im Jahr 2015 aufnehmen, mit dem Ziel, massgeschneiderte Katalyselösungen für den chinesischen Markt zu entwickeln und die technische Unterstützung für Kunden in China zu verbessern.

Das neue F&E-Zentrum für Katalysatoren in Shanghai wird das Technologieportfolio und das Serviceangebot von Clariant für Coal-to-Chemicals-Anwendungen verstärken und eine komplette Reihe von Lösungen für diesen Markt anbieten. Clariant hat sich durch jahrzehntelange F&E sowie Kooperationen mit Technologiepartnern im Marktsegment der Umwandlung von Kohle zu Chemikalien bereits hervorragend positioniert. So wurden beispielsweise die beiden weltweit ersten Coal-to-Propylene-Komplexe mit Methanol-to-Propylene- (MTPROP) und Methanolsynthese-Katalysatoren von Clariant in Betrieb genommen. Seit 2011 beliefert Clariant den chinesischen Markt mit vor Ort produzierten Coal-to-Methanol-Katalysatoren. Das Unternehmen ist ausserdem einer der führenden Anbieter von Katalysatoren für die Umwandlung von Kohle zu Ammoniak.

Das chinesische F&E-Zentrum wird auch neue Katalysatoren für ausgewählte Anwendungen zur Hydrierung von unedlen Metallen in der rasch wachsenden Spezialchemiebranche Chinas entwickeln. Neben F&E und technischem Service soll es zudem die Katalysatorwerke von Clariant in China unterstützen.

Stefan Heuser, Senior Vice President & General Manager der BU Catalysts, unterstreicht: „Die Entscheidung für den Bau eines grösseren F&E-Zentrums für Katalysatoren in Shanghai spiegelt unser Engagement für den Markt wider. Mit verstärkt auf die Anforderungen unser Kunden ausgerichteten Produkten und Dienstleistungen wollen wir unsere Partnerschaften und unsere Präsenz in der Region weiter festigen.“

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Revolutioniert künstliche Intelligenz die Chemie?