WACKER nimmt neues Logistikzentrum in Indien in Betrieb

11.07.2014 - Indien

Der Münchner Chemiekonzern WACKER hat am indischen Produktionsstandort Amtala bei Kalkutta ein neues Logistikzentrum in Betrieb genommen. Das mit 5000 Palettenstellplätzen ausgestattete Hochregallager wird von Wacker Metroark Chemicals Pvt. Ltd. (WMC), einem Joint Venture zwischen WACKER und der in Kalkutta ansässigen Metroark Ltd. Pvt., betrieben. Das Gebäude ergänzt das bestehende Logistiknetz von WMC. Das Unternehmen unterhält bereits Warenlager in den Metropolen Mumbai, Delhi, Chennai und Kalkutta.

Bei der Inbetriebnahmefeier in Amtala im Beisein von WMC Executive Director Levi Cottington and WMC Managing Director Soumitra Mukherjee hob WACKER SILICONES-Geschäftsbereichsleiter Dr. Christian Hartel die Vorzüge des neuen Hochregallagers hervor. Bestellungen könnten nunmehr schneller und flexibler abgearbeitet, Lieferzeiten deutlich minimiert werden, betonte der Manager. “Diese Investition stärkt unsere künftigen Wachstumschancen in Indien. Das Warenlager hat deshalb auch mehr Stellfläche, als wir momentan nutzen können”, sagte Hartel. Dank der Investition von rund einer Million Euro werde WMC künftig seine Logistikabläufe noch effizienter als bisher gestalten können. “Wir verbessern damit die Pünktlichkeit und Nachverfolgbarkeit unserer Lieferungen und nicht zuletzt auch unser Kostenmanagement“, betonte der Geschäftsbereichsleiter.

Die rund 5000 Palettenstellplätze des Hochregallagers sind auf zehn Ebenen verteilt und werden mittels automatischer Regalbediengeräte bestückt. Das SAP-gestützte Lagerverwaltungssystem gewährleistet einen verbesserten Überblick über Inventar und Stellplatzbelegung. Ein- und Auslagerungsvorgänge werden mittels Scanner überwacht. Eine Computerschnittstelle am Regalbediengerät stellt sicher, dass alle Lagerdaten in Echtzeit zur Verfügung stehen.


Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Revolutioniert künstliche Intelligenz die Chemie?