Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Der Gelassene: Physik-Nobelpreisträger F. Duncan M. Haldane

05.10.2016

(dpa) Als ihn die Nachricht von seiner Ehrung durch das Nobelpreis-Komitee erreicht, gibt sich Duncan Haldane gelassen. «Ich bin ein Brite oder phlegmatisch, was solche Sachen angeht, deshalb falle ich nicht in Ohnmacht oder so etwas», zitiert die Schwedische Akademie den 65-Jährigen auf Twitter.

Geboren wird Frederick Duncan Michael Haldane 1951 in London. Nach seinem Studium in Cambridge und Oxford geht er in die USA, zunächst nach Kalifornien. Dort arbeitet er unter anderem an der University of Southern California, der University of California in San Diego sowie einige Jahre in der Forschungsabteilung eines Unternehmens. Seit 1990 ist er Professor an der renommierten Princeton University im Bundesstaat New Jersey.

Haldane hat bereits zahlreiche Ehrungen bekommen, unter anderem den Oliver E. Buckley-Preis. Über seine Forschungen hält er auf der ganzen Welt Vorträge, zuletzt etwa in Japan, Italien, Israel, Schweden und Deutschland. Die Princeton University gratulierte Haldane bereits per Kurznachrichtendienst Twitter zum Gewinn des Nobelpreises.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Duncan Haldale
  • Nobelpreis für Physik
Mehr über Princeton University
  • News

    Latte macchiato als Vorbild: Einstufige Herstellung mehrschichtiger Strukturen

    (dpa) Ein zügiges Eingießen von Espresso in warme Milch lässt einen perfekten Latte macchiato mit den typischen hellen und dunklen Schichten entstehen. Dies fand eine Forschergruppe um Howard Stone von der Princeton University in Princeton (USA) heraus. Sie hatten allerdings nicht nach der ... mehr

    Blaue LEDs ermöglichen neue chemische Reaktionen mit Enzymen

    Biochemiker der Princeton University aus den USA konnten zeigen, dass durch Bestrahlung mit blauen LEDs neuartige Reaktionen bei Enzymen ausgelöst werden können, die bisher in der Natur unbekannt waren. Die Bedeutung dieser Entdeckung wurde von Prof. Dr. Uwe Bornscheuer (Universität Greifsw ... mehr

    Widerstand schlägt Wellen

    Auch die Physik kann Hinweise zum Energiesparen geben. Eine internationale Kollaboration im Rahmen des Zentrums für Quantenmaterialien, das die Max Planck Gesellschaft gemeinsam mit der University of British Columbia (Kanada) betreibt, kann Materialwissenschaftlern nun Tipps für die Entwick ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.