Akzo Nobel Polymer Chemicals restrukturiert weiter

12.12.2003
Akzo Nobel Polymer Chemicals hat zur Verbesserung seiner Performance in den Plänen zur Restrukturierung eine neue Phase angekündigt, in der das Hauptaugenmerk auf der Senkung der Produktionsfixkosten liegt. Die vorgeschlagenen Maßnahmen werden zwischen 2004 und 2006 durchgeführt und ziehen den Abbau von ungefähr 100 Vollzeitstellen nach sich. Alle Regionen weltweit sind davon betroffen. Mit den Vorschlägen in dieser Restrukturierungsphase müssen sich alle relevanten am Prozess beteiligten Gruppen einverstanden erklären. Gespräche mit diesen Gruppen haben begonnen. Polymer Chemicals möchte betriebsbedingte Kündigungen so weit wie möglich vermeiden und beabsichtigt, sozial verträgliche Methoden, wie Vorruhestandsregelungen und Versetzungen, einzusetzen. "Wir wollen in dieser Restrukturierungsphase eine neue Organisationsstruktur einführen. Der neue Organisationsaufbau wird sich an der Globalisierung unserer Hauptkunden orientieren," sagte Bob Margevich, General Manager von Polymer Chemicals. "Polymer Chemicals wird für unsere Kunden transparenter und die Entscheidungsfindung wird einfacher," fügte er hinzu. Es wird nicht erwartet, dass diese organisatorischen Veränderungen zu weiterem Stellenabbau führen werden.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Entdecken Sie die neuesten Entwicklungen in der Batterietechnologie!