LANXESS setzt Umstrukturierung im Chemiefasergeschäft fort

Dorlastan Fibers & Monofil GmbH trennt Geschäftsbereich Monofil ab

24.03.2005

LANXESS setzt die Umstrukturierung im Chemiefasergeschäft fort. Zum 1. April 2005 wird die Dorlastan Fibers & Monofil GmbH in Dormagen ihren Geschäftsbereich Monofil in eine eigenständige Gesellschaft überführen. Die Perlon-Monofil GmbH wird künftig das Monofil-Geschäft (Polyamid-/Polyester-Drähte) betreiben. Das Geschäftsfeld Dorlastan (Spandex-Fasern) verbleibt bei der unter neuem Namen auftretenden Dorlastan Fibers GmbH. Beide Gesellschaften sind 100%ige Töchter der LANXESS Deutschland GmbH.

Für die Aufteilung des in Dormagen ansässigen Unternehmens gibt es mehrere Gründe. Beide Geschäftsfelder haben keine gemeinsamen Kunden oder Produkte. Sie sind zudem in unterschiedlichen Märkten präsent. Die Märkte entwickeln sich zudem stark differenziert. Die Dorlastan Fibers & Monofil GmbH erzielte 2003 mit rund 500 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 100 Millionen Euro. Der bisherige Geschäftsführer der Dorlastan Fibers & Monofil GmbH, Jörg Hellwig, wechselt ins Corporate Center der LANXESS AG und wird ab 2006 Leiter Procurement.

Die Perlon-Monofil GmbH zählt künftig zur Business Unit Semi-Crystalline-Products (SCP). Geschäftsführer der neuen Gesellschaft wird Frank Winkes. Er leitet seit November 2004 das Geschäftsfeld Monofil der Dorlastan Fibers & Monofil GmbH.

Die Dorlastan Fibers GmbH verbleibt in der Business Unit Fibers. Mit dem Umbau sind die Weichen für neue Partnerschaften gestellt. Geschäftsführer wird Michael W. Müller. Er übernimmt alle bisherigen Funktionen von Jörg Hellwig und kommt von der LANXESS Buna GmbH.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Vis-à-Vis mit UV/VIS