'WAZ': Namhafter Finanzinvestor will Degussa übernehmen

07.12.2005
(dpa-AFX) Die Turbulenzen um den Chemiekonzern Degussa halten laut einem Pressebericht an. Nach einem Bericht der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (WAZ) in Essen gibt es das große Interesse eines international renommierten Finanzinvestors, die Degussa mit ihren weltweit 43.000 Beschäftigten (25.700 in Deutschland) vollständig zu übernehmen. Die Mehrheit an Degussa hält die RAG, die auch ein Vorkaufsrecht auf jene 43 Prozent besitzt, die noch bei E.ON AG liegen. "Es gibt konkrete Gespräche mit einem Finanzinvestor", heißt es dazu in informierten Unternehmenskreisen. Dennoch spricht nach dem WAZ-Bericht vieles dafür, dass RAG an ihrer ursprünglichen Planung festhält, Degussa voll zu übernehmen und umzustrukturieren. Die Bauchemie würde dann verkauft und der Bereich Feinchemie einem ehrgeizigen Kostensenkungsprogramm unterzogen, das noch wesentlich weiter geht als bisher geplant.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Revolutioniert künstliche Intelligenz die Chemie?