Merck KGaA beteiligt Mitarbeiter mit 44 Millionen Euro am Unternehmenserfolg 2006

26.02.2007

Die rund 8700 Mitarbeiter der Merck KGaA in Darmstadt werden im April rund 44 Millionen Euro als persönliche Erfolgsbeteiligung ausbezahlt bekommen. Damit erhält jeder Mitarbeiter mindestens ein zusätzliches Gehalt.

"Wir sind stolz darauf, unsere Mitarbeiter in Deutschland wiederum für ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2006 am Unternehmenserfolg beteiligen zu können. Was von Seiten der Politik in jüngster Vergangenheit vehement eingefordert wird, hat bei Merck schon Tradition", erklärte Dr. Michael Römer, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Merck KGaA.

Bereits seit 2003 beteiligt Merck seine Mitarbeiter am wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens nach dem Grundsatz, mit einem leistungs- und erfolgsorientierten Entgeltsystem das unternehmerische Denken und Handeln der Mitarbeiter zu fördern. Diese Gratifikation ist bei den Tarifmitarbeitern eine freiwillige Zusatzleistung, bei den außertariflichen Mitarbeitern ist sie Teil des variablen Gehaltbestandteils, der sich in einen Unternehmensbonus und einen individuellen Bonus aufteilt. Die Höhe des Unternehmensbonus hängt dabei ab von der Rendite des eingesetzten Kapitals (ROCE). Ähnliche Erfolgsbeteiligungen gibt es auch in zahlreichen Landesgesellschaften der Merck Gruppe.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Entdecken Sie die neuesten Entwicklungen in der Batterietechnologie!