BASF strebt Umwandlung der Rechtsform in eine Europäische Gesellschaft (SE) an

Hambrecht: "Ausdruck eines unternehmerisch gelebten Europas"

01.03.2007

Vorstand und Aufsichtsrat der BASF Aktiengesellschaft haben beschlossen, der Hauptversammlung am 26. April 2007 die Umwandlung der BASF Aktiengesellschaft in eine Europäische Gesellschaft (Societas Europaea, SE) mit dem Namen BASF SE vorzuschlagen. Sitz des Unternehmens und der Hauptverwaltung soll weiterhin Ludwigshafen sein.

"Die Europäische Gesellschaft ist die zeitgemäße Rechtsform für ein global tätiges Unternehmen mit Heimatmarkt Europa", sagte Dr. Jürgen Hambrecht, Vorsitzender des Vorstands der BASF Aktiengesellschaft. Mit der Umwandlung in eine Europäische Gesellschaft werde die Corporate Governance bei der BASF weiter gestärkt. "Für die BASF ist die Rechtsform der Europäischen Gesellschaft Ausdruck eines unternehmerisch gelebten Europas. Die BASF stärkt die Beteiligung der europäischen Arbeitnehmer im Unternehmen und zeigt sich damit als Vorreiter der europäischen Chemieindustrie."

Europa ist der Heimatmarkt der BASF: 2006 hat das Unternehmen rund 60% seines Umsatzes in Europa erwirtschaftet und beschäftigte zum 31. Dezember 2006 in seinem Heimatmarkt zwei Drittel der weltweit mehr als 95.000 Mitarbeiter.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Revolutioniert künstliche Intelligenz die Chemie?