Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Umlagerung



Als Umlagerung bezeichnet man eine chemische Reaktion, bei der durch die Neugruppierung der Atome eines meist organischen Moleküls eine neue chemische Verbindung entsteht. Bei Umlagerungsreaktionen in der organischen Chemie findet immer eine C-C-Bindungsspaltung und -bildung statt. Ausnahme: Carbeniumumlagerung durch Hydridionverschiebung.

Beispiele für Umlagerungen in der organischen Chemie:


 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Umlagerung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.