Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Spatenstich für erste großtechnische Produktionsanlage von Chemours für HFO-1336mzz

30.11.2015

The Chemours Company hat zusammen mit seinem Partner Changshu 3F Zhonghao mit dem Bau der weltweit ersten großtechnischen Produktionsanlage für HFO-1336mzz in Changshu, Provinz Jiangsu/China, begonnen. Der Produktionsstart ist für Mitte 2017 geplant und wird dazu beitragen, die Fertigungskapazitäten für Treibmittel und Kältemittel mit verringertem Treibhauspotenzial signifikant zu erhöhen.

Derzeit entwickelt Chemours eine Reihe neuer, auf der HFO-1336mzz Technologie basierenden Kältemittel für Anwendungen wie herkömmliche Kaltwassersätze und den schnell wachsenden Bereich der Wärmerückgewinnung mit Technologien wie Hochtemperatur-Wärmepumpen bis etwa 150 °C und zur Verstromung von Abwärme mittels ORC-Prozessen. In Labor- und Feldversuchen bei Kunden haben diese Substanzen bereits vielversprechende Ergebnisse gezeigt.

Dazu Thierry F. J. Vanlancker, President Chemours Fluoroproducts: „Der Spatenstich für unsere neue HFO-1335mzz Produktionsstätte ebnet den Weg für eine Erweiterung unserer Lieferkapazitäten für unsere industrieweit führenden Produkte auf Basis der HFO-Technologie. Die Anlage in Changshu unterstreicht unser kontinuierliches Engagement bei der Erfüllung des Bedarfs unserer Kunden an hochleistungsfähigen, umweltverträglichen Lösungen, die sie in die Lage versetzen, die immer strengeren gesetzlichen und umwelttechnischen Vorgaben zu erfüllen."

Chemours hat mehrere Hundert Millionen US-Dollar investiert, um Kunden neue Produkte mit einem Ozonabbaupotenzial von Null und geringem Treibhauspotenzial zur Verfügung zu stellen. Das Unternehmen und seine Zulieferer planen die Investition weiterer Hunderter Millionen US-Dollar in den nächsten fünf Jahren, um zusätzliche Kapazitäten für diese nachhaltigeren, hochleistungsfähigen und vielseitig einsetzbaren Produkte zu schaffen.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Chemours
  • News

    LANXESS schließt Akquisition des „Clean and Disinfect“-Geschäfts von Chemours ab

    Der Spezialchemie-Konzern LANXESS hat die Übernahme des „Clean and Disinfect“-Geschäfts vom US-amerikanischen Chemiekonzern Chemours am 31. August 2016 abgeschlossen. Alle zuständigen Kartellbehörden haben der Transaktion zugestimmt. LANXESS übernimmt das „Clean and Disinfect“-Geschäft, das ... mehr

    LANXESS tätigt erste Akquisition nach Neuausrichtung

    Der Spezialchemie-Konzern LANXESS erweitert sein Portfolio im Geschäftsbereich Materialschutzprodukte und übernimmt das „Clean and Disinfect“-Geschäft des US-amerikanischen Chemiekonzerns Chemours. Es umfasst verschiedene Wirkstoffe und Spezialchemikalien, insbesondere für Desinfektions- un ... mehr

    Chemours schließt TiO2-Fabrik

    The Chemours Company gab zwei Entscheidungen über Elemente des Fünfpunkte-Übergangsplans des Unternehmens bekannt. Das Unternehmen schließt seine Produktionsstätte in Edge Moor, außerhalb von Wilmington, Delaware, in der Titandioxid (TiO(2)) hergestellt wird, und stellt die Produktion auf d ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.