Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

DBU (Chemie)



Strukturformel
Allgemeines
Name 1,8-Diazabicyclo[5.4.0]undec-7-en (IUPAC)
Andere Namen
  • DBU
Summenformel C9H16N2
CAS-Nummer 6674-22-2 [1]
Kurzbeschreibung farblose Flüssigkeit [2]
Eigenschaften
Molare Masse 152,24 g·mol−1
Aggregatzustand flüssig
Dichte 1,02 g·cm−3 (bei 20 °C)[2]
Schmelzpunkt −70 °C [1]
Siedepunkt 261 °C (1013 hPa) [1]
Dampfdruck

0,02 hPa bei 25 °C [2]

Löslichkeit

mischbar mit Wasser [1]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
[2]
R- und S-Sätze R: 22-34-52/53 [2]
S: 26-36/37/39-45-61 [2]
MAK

nicht vergeben

WGK 2 (wassergefährdend) [2]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

DBU, bzw. korrekt 1,8-Diazabicyclo[5.4.0]undec-7-en, ist eine bizyklische Amidinbase mit der Summenformel C9H16N2.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Eigenschaften

DBU ist mit Wasser frei mischbar und in vielen organischen Lösungsmitteln löslich.

Verwendung

DBU ist eine nicht-nukleophile Base und wird meist zum Deprotonieren C,H-acider Substanzen verwendet. Des Weiteren kann sie als labiler Ligand in der Komplexchemie eingesetzt werden. Ein weiteres Einsatzgebiet ist die Baylis-Hillman-Reaktion, bei der DBU statt DABCO verwendet werden kann.

Quellen

  1. a b c d Acros
  2. a b c d e f g ChemDat Stoffdatenbank
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel DBU_(Chemie) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.