Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Eisenoxidrot



Eisenoxidrot ist eine Sammelbezeichnung für rote Pigmente, die aus Eisen(III)-oxid bestehen.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Unter den zahlreichen Farbnuancen befinden sich Eisenmennige (Marsrot, Pariser Rot), Englischrot, Pompejanischrot, Venezianischrot, Indischrot, Caput mortuum.

Allgemeines

Während die roten Erden natürlich gewonnene Pigmente sind, die meist zu 5 – 20% aus Ton– und Silikatmineralien bestehen, bezeichnet Eisenoxidrot teils wesentlich reineres, teils an ein Substrat gebundenes Eisenoxid. Die Herstellung erfolgt durch Rösten (Entschwefeln natürlicher Erze), Fällung (synthetische Herstellung), oder Brennen von Eisenoxidgelb.

Quellen

    Literatur

    • Kurt Wehlte: Werkstoffe und Techniken der Malerei. Otto Maier, Ravensburg 1967. ISBN 3-473-48359-1 (früher: ISBN 3-473-61157-3)
     
    Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Eisenoxidrot aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
    Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.