Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Kaliumiodat



Strukturformel
Keine Strukturformel vorhanden
Allgemeines
Name Kaliumiodat
Andere Namen

Kaliumjodat

Summenformel KIO3
CAS-Nummer 7758-05-6
Kurzbeschreibung weißer, kristalliner Feststoff
Eigenschaften
Molare Masse 214,00 g/mol
Aggregatzustand fest
Dichte 3,98 g/cm3[1]
Schmelzpunkt 560 °C [1]
Siedepunkt nicht anwendbar, da Zersetzung >560 °C[1]
Dampfdruck

gering[1]

Löslichkeit

92 g/l in Wasser (25 °C)[1]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
[1]
R- und S-Sätze R: 8-41[1]
S: 17-26-39[1]
MAK

keine MAK

WGK 1[1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Kaliumiodat ist das Kalium-Salz der Iodsäure. Der weiße, kristalline Feststoff ist brandfördernd und kann als Oxidationsmittel eingesetzt werden.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Kaliumiodat wird beispielsweise für die Landolt-Reaktion verwendet.

Iodiertes Speisesalz enthält ca. 20 ppm Kalium- oder Natriumiodat. Kaliumiodid lässt sich hierzu nicht verwenden, da es zu leicht oxidiert werden kann.

Sicherheitshinweise

Iodate sind als starke Oxidationsmittel von Reduktionsmitteln wie Schwefel, Metallpulvern oder organischen Substanzen fernzuhalten. Im Tierversuch mit Kaninchen zeigte Kaliumiodat starke Reizwirkungen auf Augen und Haut.[1]

Einzelnachweise

  1. a b c d e f g h i j Sicherheitsdatenblatt (Merck)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kaliumiodat aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.