Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Lanthancarbonat



Strukturformel
Keine Strukturformel vorhanden
Allgemeines
Name Lanthancarbonat
Summenformel La2(CO3)3
CAS-Nummer 54451-24-0
Kurzbeschreibung wasserunlösliches, hygroskopisches, weisses Pulver
Eigenschaften
Molare Masse 457.85 g/mol g·mol−1
Aggregatzustand fest
Dampfdruck

0,0 Pa (25 °C)

Löslichkeit

unlöslich in Wasser (g·l−1 bei 0 °C, g·l−1 bei 25 °C)

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
keine Gefahrensymbole
R- und S-Sätze R: ?
S: ?
MAK

nicht festgelegt

LD50

? mg·kg−1 (Ratte, oral)

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Lanthancarbonat ist eine chemische Verbindung (genauer ein Carbonat des Lanthans), das zur Herstellung von Brennstoffzellen und in der Medizin eingesetzt wird.

Verwendung

Lanthancarbonat wird zur Herstellung Lanthan-Strontium-manganat verwendet, welches hauptsächlich in Brennstoffzellen zum Einsatz kommt. Weiterhin wird es zum Färben von Glas und als Katalysator beim Cracken verwendet.

In der Medizin wird es als Phosphatbinder eingesetzt. Es ist in Deutschland unter dem Handelsnamen Fosrenol seit November 2006 im Handel und wird von Shire Pharmaceuticals vertrieben. Fosrenol ist apotheken- und verschreibungspflichtig und wird eingesetzt bei Patienten mit terminaler Niereninsuffizienz zur Behandlung der Hyperphosphatämie (erhöhte Phosphatspiegel). Als calcium- und aluminiumfreier Phosphatbinder besitzt Lanthancarbonat die gleiche Effektivität der Phosphatbindung wie Aluminium, ohne dessen Toxizität in der Langzeitanwendung zu zeigen. Es soll mit oder nach der Mahlzeit eingenommen werden, um im Magen-Darmtrakt das in der Nahrung enthaltene Phosphat als Lanthanphosphat zu binden und somit die Absorption des Phosphats in den Körper zu verhindern.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Lanthancarbonat aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.