Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Polysorbat 20



Strukturformel
Polysorbat 20, (w + x + y + z = 16)
Allgemeines
Name Polysorbat 20
Andere Namen
  • Polyoxyethylen-sorbitan-monolaurat
  • Tween 20
Summenformel C58H114O26
CAS-Nummer 9005-64-5[1]
Kurzbeschreibung ölige, gelbe bis braungelbe, klare oder leicht opaleszente Flüssigkeit
Eigenschaften
Molmasse 1227,72 g/mol g·mol-1
Aggregatzustand flüssig
Dichte 1,11 g/cm³ g·cm-3 [2]
Schmelzpunkt °C
Siedepunkt > 100 °C [3]
Dampfdruck Pa (x °C)
Löslichkeit 100 g/l in Wasser [2]
Sicherheitshinweise
keine Gefahrensymbole
R- und S-Sätze R: keine R-Sätze

S: keine S-Sätze

MAK WGK 1 (Selbsteinstufung): schwach wassergefährdend. [2]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Polysorbate 20 ist ein Polyoxyethylen(20)-sorbitan-monolaurat mit dem kommerziellen Namen Tween® 20. Polysorbat 20 ist ein nichtionisches Tensid und wird als Emulgator und Netzmittel in Lebensmitteln, Reinigungsmitteln, sowie im pharmakologischen Bereich verwendet.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Synonyme

Polyoxyethylen(20)-sorbitan-monolaurat, Poly(oxy-1,2-ethandiyl)-monododekansäure-sorbitylester, [4] Polysorbat 20, Tween 20

Einsatzgebiete

Netzmittel, Emulgator, Schaumstabilisator, Gleitmittel in der Papierbeschichtung

Aussehen

ölige, gelbe bis braungelbe, klare oder leicht opalisierende Flüssigkeit

Herstellung

Bei der Veresterung von Sorbitol und seiner Anhydride mit Laurinsäure und anschließender Umsetzung mit Ethylenoxid entsteht Polysorbat mit einem Polymerisationsgrad von insgesamt 20.

Anwendung - Besonderheiten

Es wird als Emulgator, Lösungsvermittler und zur Stabilisierung von Schäumen eingesetzt. Seine EU-Lebensmittelzusatzstoffnummer ist E 432. Es wird in Backfetten, Speiseeis, Kuchen, Keksen, Blätterteiggebäck, Soßen und Suppen, Kaugummi, sowie Milch- und Sahneersatzprodukten aus pflanzlichen Rohstoffen verwendet. Polysorbate werden auch in Futtermitteln, Kosmetika und Arzneimitteln eingesetzt. Auch ist Polysorbat ein Bestandteil der Papierbeschichtung für Offset-Papiere.

verwandte Stoffe

Quellen

  1. http://chem.sis.nlm.nih.gov
  2. a b c Datenblatt bei Carl Roth: http://www.carl-roth.de/jsp/de-de/sdpdf/9127.PDF
  3. http://de.chemdat.info/
  4. oekopro 6.0 - Chemikaliendatenbank des Instituts für Umweltforschung (INFU) an der Universität Dortmund (http://www.oekopro.de")
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Polysorbat_20 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.