Henkel: Weniger Dynamik im Verbrauchergeschäft

12.11.2009 - Deutschland

(dpa) Der Konsumgüter- und Klebstoffhersteller Henkel erwartet für das vierte Quartal eine geringere Dynamik im Verbrauchergeschäft. Für die Klebersparte allgemein, die stark von industrieller Nachfrage lebt, stellte der Konzern dagegen eine Erholung in Aussicht.

Das Geschäft mit Wasch- und Reinigungsmitteln, Kosmetik und Körperpflege sowie mit Klebern für Verbraucher werde in leicht abgeschwächter Form die Entwicklung des bisherigen Jahresverlaufs fortsetzen, kündigte Henkel am Mittwoch an.

Zudem legten die Düsseldorfer Geschäftszahlen für das dritte Quartal vor. Der Überschuss stieg um 68,2 Prozent auf 180 Millionen Euro. Der Sprung erklärt sich auch dadurch, dass das Ergebnis im Vorjahresquartal von hohen Kosten für den Konzernumbau gedrückt wurde. Der Umsatz sank um 7,3 Prozent auf 3,48 Milliarden Euro. Henkel bekräftigte die am 28. Oktober bekanntgegebenen vorläufigen Zahlen.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Revolutioniert künstliche Intelligenz die Chemie?