Einigung über Stellenabbau bei Jenoptik

17.12.2009 - Deutschland

(dpa-AFX) Der Jenoptik-Konzern hat mit Betriebsräten eine Vereinbarung zum Stellenabbau als Reaktion auf den Umsatzrückgang abgeschlossen. Insgesamt werden in diesem Jahr 400 Stellen gestrichen, davon 160 im Ausland, teilte die Gesellschaft am Mittwoch in Jena mit. Die Mitarbeiterzahl des Optik-Unternehmens, das unter der Krise der Halbleiter- und Autoindustrie leidet, soll sich damit auf etwa 3.000 verringern. Am Konzernsitz in Jena sowie in Villingen-Schwennigen (Baden-Württemberg) würde den Mitarbeitern, die betriebsbedingte Kündigungen erhalten, die Übernahme in eine Transfergesellschaft angeboten. In Thüringen seien an den Standorten Jena und Triptis 56 Arbeitnehmer betroffen.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Vis-à-Vis mit UV/VIS