LANXESS investiert in Leder-Anwendungstechnik

16.03.2010 - Deutschland

Der Spezialchemie-Konzern Lanxess will seine Topcoat-Systeme besonders im Hinblick auf den Automobillederbereich optimieren und seinen Marktanteil weiter ausbauen. Zu diesem Zweck investierte die Business Unit Leather (LEA) in entsprechende Techniken und erweiterte ihr Leverkusener Anwendungstechnikum um eine neuartige Walzenauftragsmaschine.

Michael Franken, Leiter Zurichtung im Bereich Product Development Application bei LEA, betont: „Die Anforderungen nach neuen und umweltgerechten Auftragsverfahren in der Lederzurichtung und für Beschichtungen wachsen. Um diesen Trend aktiv mitgestalten zu können, haben wir in unsere Produktentwicklung investiert.“ Mit Hilfe der neuen Walzenauftragsmaschine können die Anwendungstechniker der Business Unit Leather für ihre Kunden moderne Topcoat-Rezepturen entwickeln und Hilfestellung bei technischen Fragen geben.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Entdecken Sie die neuesten Entwicklungen in der Batterietechnologie!