14.04.2010 - Mitsubishi Chemical Corporation

Japanische Mitsubishi Chemical will LED-Geschäft stark ausbauen

(dpa-AFX) Der japanische Chemiekonzern Mitsubishi Chemical will das Geschäft mit LED-Technik deutlich ausbauen. Der Umsatz mit Produkten von Rohstoffen für LEDs bis hin zu fertigen Leuchten mit LEDs soll sich bis 2015 auf eine Milliarde US-Dollar verfünffachen, sagte Unternehmenschef Yoshimitsu Kobayashi der "Financial Times Deutschland" (FTD/Dienstagausgabe). Davon sollen jeweils zur Hälfte auf Materialien und auf die LED-Geräte entfallen. Bislang stellen die Japaner nur die Materialien für LEDs her und setzen damit 200 Millionen Euro Dollar im Jahr um.

Der weltweit siebtgrößte Chemiekonzern sieht den Weltmarkt 2015 bei 13 Milliarden Dollar für LEDs. Für die gesamte Produktpalette rund um die LED-Technik prognostiziert Mitsubishi Chemical 60 Milliarden Dollar. Für die Herstellung der Endgeräte wählt das Unternehmen gerade einen Partner aus. "Es gibt zwei Handvoll Kandidaten", sagte Kobayashi. Sie kämen alle aus Japan oder dem asiatischen Ausland. Den Vertrieb soll dann die Mitsubishi-Tochter Verbatim übernehmen. Ende dieses Jahres soll die Tochtergesellschaft dann die ersten Leuchtgeräte auf den Markt bringen, und zwar in Europa.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Mitsubishi
  • Financial Times
Mehr über Mitsubishi Chemical