Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Bayer verkleinert Vorstand von sieben auf fünf Mitglieder

11.09.2019

Der Aufsichtsrat der Bayer AG hat in seiner Sitzung am Dienstag beschlossen, mit Wirkung zum 1. Januar 2020 den Vorstand des Unternehmens von derzeit sieben auf dann fünf Vorstände zu verkleinern. Dr. Hartmut Klusik (63) und Kemal Malik (56) werden das Unternehmen zum 31. Dezember 2019 verlassen. Die beiden Vorstandspositionen werden als Teil der angekündigten Effizienzmaßnahmen nicht nachbesetzt. „Der Aufsichtsrat bedankt sich bei Dr. Hartmut Klusik und Kemal Malik für die langjährige erfolgreiche Arbeit bei Bayer. Mit ihrem Engagement und ihrer Expertise haben sie sich große Verdienste um ihre jeweiligen Verantwortungsbereiche sowie für das Unternehmen insgesamt erworben“, sagte Werner Wenning, Aufsichtsratsvorsitzender der Bayer AG. „Mit der Straffung der Vorstandsorganisation optimieren wir den Zuschnitt der Verantwortlichkeiten und tragen so auch zum laufenden Effizienzprogramm im Konzern bei. Innovation und Technologie sowie die Weiterentwicklung unseres Netzwerks von Partnerschaften werden dabei weiterhin die entscheidenden Erfolgsfaktoren unseres Unternehmens bleiben und in der Führungsorganisation verankert sein.“

Der Vorstand der Bayer AG besteht damit ab dem 1. Januar 2020 aus dem Vorstands-vorsitzenden Werner Baumann, Finanzvorstand Wolfgang Nickl sowie den für die Divisionen zuständigen Liam Condon (Crop Science), Stefan Oelrich (Pharmaceuticals) und Heiko Schipper (Consumer Health).

Hartmut Klusik gehört seit Januar 2016 dem Vorstand an und verantwortet die Bereiche Personal, Technologie und Nachhaltigkeit. Zudem ist er Arbeitsdirektor der Bayer AG. Kemal Malik ist seit Februar 2014 Mitglied des Gremiums und zuständig für den Bereich Innovation sowie die Region Asien/Pazifik. Ihre Aufgaben werden neu zugeordnet: Die Themenfelder Personal sowie Nachhaltigkeit und „Leaps by Bayer“ – eine Organisations-einheit, die frühe Investitionen in Technologien mit bahnbrechendem Potenzial tätigt – werden zukünftig vom Vorstandsvorsitzenden Werner Baumann geführt. Baumann wird zudem die Funktion des Arbeitsdirektors übernehmen. Der Bereich „Engineering and Technology“ berichtet an Finanzvorstand Wolfgang Nickl.

„Wir haben den stets offenen und konstruktiven Austausch auf Augenhöhe mit Herrn Dr. Klusik sehr geschätzt – auch wenn wir nicht immer einer Meinung waren. Im Umgang mit unseren Kolleginnen und Kollegen sind Glaubwürdigkeit und Wertschätzung die unverrückbare Basis. Als Vorstandsvorsitzender steht Herr Baumann für diese Werte ein. Wir setzen darauf, dass dies ebenso für seine Rolle als Arbeitsdirektor gilt“, sagte Oliver Zühlke, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats von Bayer.

Die Divisionen verantworten zukünftig die gesamte Wertschöpfungskette von Forschung und Entwicklung über Produktion bis hin zur Vermarktung. Die Querschnittsthemen Qualität sowie Gesundheitsschutz, Sicherheit und Umwelt werden den Divisionen zugeordnet. Auch die Zuständigkeiten für die Regionen werden neu geordnet: Stefan Oelrich ist künftig für Europa/Nahost zuständig, Wolfgang Nickl für Nordamerika, Liam Condon für Lateinamerika und Afrika, Heiko Schipper für Asien/Pazifik.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Personalveränderungen
Mehr über Bayer
  • News

    Bayer: Erfreuliche Geschäftsentwicklung in allen Divisionen

    Der Bayer-Konzern hat in allen wichtigen Bereichen Fortschritte gemacht und ist sowohl operativ als auch strategisch auf Kurs. „Bayer blickt auf ein erfolgreiches 3. Quartal zurück“, sagte der Vorstandsvorsitzende Werner Baumann am Mittwoch bei der Telefon-Pressekonferenz zu den Quartalszah ... mehr

    Bayer will deutsche Standorte mit Milliardeninvestitionen stärken

    (dpa) Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer will seine deutschen Standorte mit Milliardeninvestitionen stärken. Bis 2022 sollen dafür etwa 1,5 bis 2 Milliarden Euro ausgegeben werden, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Die Investitionszusage ist Teil einer Vereinbarung der Unternehmensfüh ... mehr

    Bayer will über 25 Milliarden Euro für Agrarforschung ausgeben

    (dpa) Bayer will in den kommenden zehn Jahren mehr als 25 Milliarden Euro für die Forschung und Entwicklung in seiner Agrarsparte investieren. «Die Landwirtschaft muss eine wachsende Weltbevölkerung ernähren, ohne dass dies zu Lasten des Planeten geht», sagte Vorstandsmitglied und Chef der ... mehr

  • Firmen

    Bayer Corporation

    mehr

    Bayer Technology Services México

    Bayer Technology Services steht für technologische Kompetenz entlang des gesamten Verfahrens- und Anlagenlebenszyklus. Wir begleiten unsere Kunden von der Entwicklung innovativer Produkte und Verfahren über die Planung und Realisierung von Anlagen bis zur Betriebssteuerung und Optimierung. ... mehr

    Bayer S.A./NV.

    Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Ernährung und hochwertige Materialien. Mit unseren Produkten und Dienstleistungen wollen wir den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig wollen wir Werte schaf ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.