22.10.2019 - BASF SE

BASF verkleinert Vorstand

Unternehmen spricht von Effizienzmaßnahme

(dpa) Der Vorstand des Chemieriesen BASF wird zum kommenden Jahr kleiner. Das Gremium werde ab dem 1. Januar 2020 nicht mehr sieben, sondern sechs Mitglieder haben, teilte das Unternehmen am Montag in Ludwigshafen mit. BASF erklärte den Schritt in einer Mitteilung als «Effizienzmaßnahme».

Ausscheiden aus dem Vorstand wird demnach auf eigenen Wunsch Sanjeev Gandhi. Der 1966 im indischen Mumbai geborene Manager gehörte dem Vorstand seit Dezember 2014 an und war zuletzt verantwortlich für die Region Asien-Pazifik mit Sitz in Hongkong sowie die Unternehmensbereiche Petrochemicals und Intermediates. Letzterer entwickelt, produziert und vermarktet rund 700 Zwischenprodukte, die als Ausgangsmaterial etwa für Kunststoffe, Pharmazeutika, Textilien, Wasch- und Pflanzenschutzmittel dienen.

BASF hat ein Sparprogramm im Zuge einer neuen Konzernstrategie aufgelegt, dass nach früheren Angaben des Unternehmens im laufenden Geschäftsjahr insgesamt eine halbe Milliarde Euro zum operativen Ergebnis (Ebitda) beisteuern soll. Den Ludwigshafenern machen unter anderem die Flaute in der Autoindustrie und internationale Zollstreitigkeiten zu schaffen.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • BASF
  • Personalveränderungen
Mehr über BASF
  • News

    Dic zieht Kaufantrag für BASF-Pigmentgeschäft zurück

    (dpa-AFX) Der japanische Feinchemiehersteller Dic hat seinen Antrag bei der EU auf Erlaubnis zum Kauf des BASF-Pigmentgeschäfts zurückgezogen. Das hat die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag berichtet. Das heiße allerdings nicht, dass der Deal geplatzt sei, sagte ein BASF-Sprecher au ... mehr

    Jürgen Hambrecht verlässt BASF

    Der Aufsichtsrat der BASF SE hat Dr. Kurt Bock zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden der BASF SE gewählt. Zuvor war Bock durch die Hauptversammlung als Vertreter der Anteilseigner in den Aufsichtsrat der BASF SE gewählt worden. Das Mandat läuft bis zur Beendigung der ordentlichen Hauptversamm ... mehr

    BASF-Anlagen für Batteriematerialien in Europa schreiten planmäßig voran

    Vorbereitungen und Bau der BASF-Anlagen für Batteriematerialien in Europa schreiten planmäßig voran. Nach dem Gießen des Fundaments für ihre Anlage für Vorprodukte für Kathodenmaterialien (CAM) hat BASF nun offiziell mit dem Bau in Harjavalta/Finnland, begonnen. Darüber hinaus hat BASF die ... mehr

  • Videos

    Industrielle Synthese von Ammoniak - Wie funktioniert das?

    Im September 1913 ging bei der BASF in Ludwigshafen die erste Produktionsanlage zur industriellen Synthese von Ammoniak in Betrieb. Das Haber-Bosch-Verfahren zur Ammoniaksynthese, das bei der BASF im September 1913 erstmals erfolgreich umgesetzt wurde, war der entscheidende Schritt ins Zeit ... mehr

  • Firmen

    BASF Construction Solutions GmbH

    Die BASF Construction Polymers GmbH, Trostberg, ist ein führender Hersteller von Bau- und Ölfeldpolymeren. Unser Produktpalette umfasst im Bereich Bauchemie Fließmittel, Dispergiermittel, Verflüssiger, Rheologiemodifizierer, Stabilisierer, Entschäumer und Luftporenbildner für Beton, Mörtel, ... mehr

    BASF Construction Chemicals Europe AG

    Die BASF Construction Chemicals Europe AG in Schaffhausen/Schweiz gehört zur Business Unit Construction Systems Europe der BASF SE, Ludwigshafen/Deutschland. Wir entwickeln, produzieren und vertreiben Bodenlösungen für alle Anforderungen. Unsere MASTERTOP Produktreihe umfasst Bodensysteme ... mehr

    BASF Fuel Cell GmbH

    mehr