LANXESS und TSRC gründen in China Kautschuk-Gemeinschaftsunternehmen

50 Millionen US-Dollar Investment für neues Werk

11.05.2010 - China

Der deutsche Spezialchemie-Konzern Lanxess und die taiwanesische TSRC Corporation gründen mit gleichen Anteilen in der Region Greater China ein Gemeinschaftsunternehmen unter dem Namen LANXESS TSRC (Nantong) Chemical Industrial Company Ltd. Die beiden Konzerne investieren insgesamt umgerechnet rund 36 Millionen Euro (rund 50 Millionen US-Dollar) in ein neues Werk zur Produktion von technischem Kautschuk (NBR, Nitril-Kautschuk) in Nantong, nordwestlich von Shanghai. Die Anlage startet mit einer Jahreskapazität von 30.000 Tonnen und wird den stark wachsenden chinesischen Markt mit hochwertigen NBR-Sorten bedienen.

Der erste Spatenstich ist für September 2010 vorgesehen und das Anfahren der Produktion für das erste Halbjahr 2012. Die Vertriebsaktivitäten des Gemeinschaftsunternehmens starten unter den Markennamen von LANXESS und TSRC bereits im Sommer 2010. Das Gemeinschaftsunternehmen wird bis zur Produktionsaufnahme in Nantong die chinesischen Kunden mit NBR-Produkten aus dem von LANXESS betriebenen NBR-Werk in La Wantzenau, Frankreich, beliefern.

„Mit zweistelligem Wachstum für Nitril-Kautschukprodukte ist China der weltweit am schnellsten wachsende Markt“, unterstrich Werner Breuers, Vorstandsmitglied von LANXESS. „Die Partnerschaft bringt uns einen Schritt näher zu unseren Kunden und öffnet künftig die Tür für weitere Geschäftskontakte im prosperierenden asiatischen Wachstumsmarkt.”

Die „Nantong Entwicklungszone” liegt in der Provinz Jiangsu. Dort sind zahlreiche Unternehmen aus den Branchen Chemie, Textil und Elektronik angesiedelt. Der Industriepark liegt an der chinesischen Küste und der Mündung des Jangtse-Flusses. In der NBR-Anlage werden 100 Arbeitsplätze entstehen. Während der Bauphase werden durch das Investitionsprojekt vor Ort rund 500 Arbeitsplätze geschaffen. Die Genehmigung der Transaktion durch die zuständigen Kartellbehörden wird bis Ende Juli 2010 erwartet.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Revolutioniert künstliche Intelligenz die Chemie?