04.11.2011 - Sika AG

Sika AG: Fortgesetzt starkes Wachstum

Sika steigerte in den ersten neun Monaten des Jahres den Umsatz in Lokalwährungen um 17.2%. Außer in Europa Süd wuchs Sika in allen Regionen zweistellig. Weiterhin steigende Rohmaterialpreise und Währungseffekte belasteten das Resultat auch im dritten Quartal.

Umsatz

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres steigerte Sika den Umsatz in Lokalwährungen um 17.2%. Darin enthalten ist ein Akquisitionseffekt von 3.9%. Nach der Umrechnung in CHF erhöhte sich der Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 3.2%, von CHF 3'318.6 Mio. auf CHF 3’424.8 Mio.

Regionen

Sika legte in Lokalwährungen in allen Regionen zu. Wie bereits im 1. Halbjahr konnte Sika auf die anhaltend starke Nachfrage in den Schwellenländern zählen. Aber auch in Nordamerika gewann Sika in einem stark umkämpften Markt weitere Marktanteile dazu. Während Europa Nord zweistellig wuchs, konnte Europa Süd dank den Märkten in Frankreich und Großbritannien das einstellige Wachstum halten. Nach Regionen gegliedert legte Sika in den ersten neun Monaten in Lokalwährungen wie folgt zu: Asien/Pazifik 37.0%, Nordamerika: 25.1%, Lateinamerika 22.6%, IMEA (Indien, Naher Osten und Afrika) 13.1%, Europa Nord 11.8% und Europa Süd mit 4.2%.

Gewinnentwicklung

Ende September 2011 lag die Bruttomarge bei 50.8% (Vorjahr: 54.7%), was in erster Linie auf die gestiegenen Rohmaterialpreise zurückzuführen ist. Die starken Preissteigerungen im ersten und zweiten Quartal wirken sich mit Zeitverzögerung auf die Marge im dritten und vierten Quartal aus. Die eingeleiteten Erhöhungen der Verkaufspreise, die ihrerseits ebenfalls zeitverzögernd wirken, konnten die weiterhin steigenden Materialkosten nicht kompensieren.

Die Kosten-Effizienz konnte trotz des weiter vorangetriebenen Ausbaus in den Schwellenländern weiter gesteigert werden und verbesserte sich in Prozent der Nettoerlöse um 0.8 Prozentpunkte von 40.5% auf 39.7%. Damit lag der Betriebsgewinn (EBIT) nach neun Monaten bei CHF 281.3 Mio. (Vorjahr: CHF 368.7 Mio.), was einer Marge von 8.2% entspricht (Vorjahr: 11.1%). Der Konzerngewinn belief sich auf CHF 169.3 Mio. (Vorjahr: CHF 249.2 Mio.).

Ausblick

Die Aussichten in den Schwellenländern bleiben, von länderspezifischen Ausnahmen abgesehen (Nordafrika), weiterhin positiv. In Europa präsentiert sich die Situation dagegen eher unsicher. Während die operativen Kennzahlen kein merkliches Abflachen des Geschäfts erkennen lassen, kann die weitere Entwicklung aufgrund der finanzwirtschaftlichen und politischen Lage nur schwer beurteilt werden.

Da sich die Materialpreissteigerungen mit einer 3- bis 6-monatlichen Verzögerung auf die Erfolgsrechnung auswirken, wird der Druck auf das Bruttoergebnis bestehen bleiben. Entsprechend werden die Anstrengungen zur Erhöhung der Verkaufspreise fortgesetzt.

Auch unter Berücksichtigung weiterer Effizienzsteigerungen auf der Kostenseite wird der Gewinn für das Gesamtjahr 2011 deutlich unter dem Vorjahr zu liegen kommen.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Sika
Mehr über Sika
  • News

    Sika macht mit Milliardenübernahme in Deutschland Wachstumssprung

    (dpa-AFX) Der Schweizer Bauchemiehersteller Sika beschleunigt sein Wachstum mit einer Milliardenübernahme in Deutschland. Der Konzern kauft das Bauchemie-Unternehmen MBCC Group. Der Unternehmenswert wird mit 5,5 Milliarden Franken (rund 5,2 Mrd Euro) angegeben. Das gekaufte Unternehmen ist ... mehr

    Sika-Chef erteilt Übernahme von BASF-Bauchemie einmal mehr eine Absage

    (dpa-AFX) Sika wird das das Bauchemiegeschäft des Mitbewerbers BASF nicht kaufen. Konzernchef Paul Schuler erteilte den entsprechenden Spekulationen am Donnerstag einmal mehr eine Absage. "Wir hatten schon im Februar gesagt, dass wir nicht dabei sind", stellte Schuler am Kapitalmarkttag am ... mehr

    Umweltpreis 2016 – Nominierungen stehen fest

    Für die letzte Runde im Auswahlverfahren zum „Umweltpreis für Unternehmen 2016“ haben sich 19 Unternehmen von insgesamt 51 Wettbewerbsteilnehmern qualifiziert. Umweltminister Franz Untersteller: „19 Unternehmen haben die Chance, einen der Umweltpreise 2016 zu gewinnen. Wer auch immer am End ... mehr

  • Firmen

    SIKA Dr. Siebert und Kühn GmbH & Co. KG

    Seit 1901 stellt die Firma Dr. Siebert & Kühn GmbH und Co.KG Mess- und Überwachungsgeräte her, die weltweit unter dem Namen SIKA bekannt sind. mehr

    Sika AG

    Auf dem Weg zur globalen Marktführung sind die Unternehmensphilosophie und der Sika Spirit die Grundlage für den Erfolg. Der Sika Spirit ist ein Synonym für die starken Werte und Grundsätze, die die DNS des Unternehmens bilden. - See more at: http://www.sika.com/de/group/Aboutus/SikaProfile ... mehr

    Sika Argentina S.A.I.C.

    mehr