21.03.2014 - Verband Chemiehandel e.V. (VCH)

REACH & Co. bremsen Chemiehandel

Nach den Wachstumsjahren 2010 und 2011 konnte der deutsche Chemikalien- Groß- und
Außenhandel die im Jahr 2012 erlittenen Mengen- und Umsatzrückgänge auch im vergangenen
Jahr nicht ausgleichen. Der Mengenabsatz des lagerhaltenden Platzhandels konnte
nur um 1,6 % auf 6,08 Mio. Tonnen, der Umsatz um 1,8 % auf 3,96 Mrd. Euro gesteigert
werden. Der Außen- und Spezialitätenhandel musste einen Umsatzrückgang um 1,0 % auf
8,93 Mrd. Euro verzeichnen – verbunden mit einem parallelen Rückgang der Absatzmenge.

Auf der einen Seite generierte zwar die durchaus positive Entwicklung in vielen für den
Chemiehandel relevanten Märkten zusätzliche Nachfrage. Auf der anderen Seite waren vielfältige
Bemühungen zu verzeichnen, den Verbrauch von Chemikalien zu reduzieren. Zunehmend
spürbar wurde in der Branche, dass dieser Reduktions- bzw. Substitutionsprozess
durch die europäische Chemikaliengesetzgebung forciert wird. Konkret sind hier das Zulassungsverfahren
nach REACH und die neue EU-Biozid-Gesetzgebung zu nennen. Durchschnittliche
Zulassungskosten von 500.000,-- bis 800.000,-- Euro für ein einzelnes Biozid-
Produkt führen vielfach dazu, dass derartige Produkte – z. B. für den Reinigungs- und Desinfektionsbereich
– nicht mehr vermarktet werden können.

Konnten die Unternehmen mit Hauptabsatzmarkt Deutschland von einer relativ stabilen
Entwicklung der Industrieproduktion profitieren, so galt dies leider nicht für Unternehmen, die
ihre Produkte in den europäischen Nachbarmärkten anbieten. Insbesondere die wirtschaftliche
Entwicklung in Südeuropa blieb schwach. Global agierende Unternehmen konnten von
einer grundsätzlich weiterhin positiven Entwicklung in den Emerging Markets profitieren.

Anknüpfend an die positivere Entwicklung im 4. Quartal 2013 und im 1. Quartal 2014 erwartet
die Branche für das laufende Jahr eine weitere Steigerung der Industrieproduktion und
damit der Nachfrage nach Chemikalien. Unter dieser Prämisse sollte es möglich sein, im
laufenden Jahr deutlich bessere Erträge zu erwirtschaften. Diese werden dringend benötigt,
um die kontinuierlich steigenden Sach- und Personalkosten zu decken. Insbesondere bei
den Personalkosten ist in Hinblick auf die abnehmende Verfügbarkeit qualifizierter Fachkräfte
mit steigenden Ausgaben zu rechnen. Über die individuellen betrieblichen Bemühungen
hinaus betreibt die Branche eine gemeinsame Initiative, um qualifizierten Nachwuchs für die
Unternehmen zu gewinnen.

Noch nicht übersehen lassen sich die Auswirkungen globaler aktueller Entwicklungen. Dazu
gehört die wirtschaftliche Entwicklung in China ebenso wie die Auswirkungen der Ukraine-
Krise auf das Geschäft der im Osteuropa-Handel tätigen Chemiehändler.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Außenhandel
  • EU-Biozidverordnung
  • Verband Chemiehandel
Mehr über VCH
  • News

    Responsible Care - Verantwortliches Handeln im Chemiehandel

    Mit dem neuen Jahresbericht Responsible Care legt der Chemiehandel auch in diesem Jahr Rechenschaft ab zu den gemeinsamen Anstrengungen für ein „Verantwortliches Handeln“ im Rahmen der weltweiten Responsible Care-Initiative. Auf der Grundlage der bei den Teil-nehmern abgefragten Leistungsin ... mehr

    Positive Entwicklung im Chemiehandel

    Nach Rückgängen bei den Mengen und Umsätzen im Jahr 2012 und einer Stagnation im Jahr 2013 konnte der deutsche Chemikalien- Groß- und Außenhandel im vergangenen Jahr eine positive Entwicklung verzeichnen. Der Mengenabsatz des lagerhaltenden Platzhandels konnte um 4,5 % auf 6,35 Millionen To ... mehr

    Chemikalien sicher transportieren

    Das Praxismodul des Ladungssicherungs-Informations-Systems (LIS-Praxis-modul) steht ab sofort auf der Internet-Seite des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) als Download zur Verfügung. Es soll einen Beitrag zur sachgerechten Sicherung von Ladung beim Transport von Chemikalien leisten – ... mehr

  • Verbände

    Verband Chemiehandel e.V. (VCH)

    Neben der umfassenden Lobbytätigkeit für die gesamte Chemiehandelsbranche versteht sich der Verband Chemiehandel e.V. (VCH) in erster Linie als Service- und Informationszentrale für seine Mitglieder. mehr