02.06.2014 - Dow Deutschland Anlagengesellschaft mbH

Willem Huisman ist neuer Präsident von Dow Deutschland

Willem Huisman, bisher Präsident von Dow Benelux, ist neuer Präsident von Dow Deutschland mit Sitz in Schwalbach am Taunus. Er folgt auf Ralf Brinkmann, der die Leitung des neu gegründeten Geschäftsbereichs Dow Consumer Solutions übernimmt.

Willem Huisman ist promovierter Chemiker und begann seine Laufbahn bei Dow im Jahr 1995 im Vertrieb in der Schweiz. Danach war er in verschiedenen Managementpositionen tätig. Ab 2007 verantwortete er das Geschäft mit Grundchemikalien und Polyurethanen in Westeuropa. Im Juli 2012 wurde er zum Präsidenten von Dow in den Benelux-Ländern ernannt. Willem Huisman ist gebürtiger Niederländer und spricht fließend Deutsch.

Ralf Brinkmann leitete Dow Deutschland seit 2010. Der Betriebswirt trat 1992 in das Unternehmen ein und war in leitenden Positionen im Chemie- und Kunststoffgeschäft in Europa und in den USA tätig. Als Präsident von Dow Consumer Solutions mit Sitz in Horgen, Schweiz, wird er das weltweite Geschäft mit Spezialchemikalien und Lösungen für die Branchen Pharma, Kosmetik, Ernährung sowie Wasch- und Reinigungsmittel verantworten.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Dow
Mehr über Dow
  • News

    Anteile der Dow-Chemiewerke in Sachsen und Sachsen-Anhalt gepfändet

    (dpa) Ein Jahrzehnte langer Rechtsstreit zwischen dem US-Konzern Dow Chemical und nicaraguanischen Landarbeitern über Entschädigungszahlungen hat jetzt Dow-Tochtergesellschaften in Sachsen-Anhalt und Sachsen erreicht. Die Anteile des US-Konzerns an der Dow Olefinverbund GmbH sind gepfändet ... mehr

    Dow erweitert Kapazität für Methylcellulose-Produktion an zwei deutschen Standorten

    Dow hat eine Reihe von Investitionen zum stufenweisen Ausbau der Methylcellulosekapazitäten angekündigt. Damit will das Unternehmen eine zuverlässige Versorgung der Kunden mit wichtigen Additiven für die expandierende Bauindustrie sicherstellen. Die Kapazitätserhöhungen sind Teil eines mehr ... mehr

    US-Chemiekonzern Dow erweitert ostdeutsche Standorte

    (dpa) Das größtes Chemie-Unternehmen in Ostdeutschland, Dow Olefinverbund, hat den Ausbau der drei Standorte Schkopau, Leuna (Sachsen-Anhalt) und Böhlen (Sachsen) angekündigt. «Unsere Planungen sehen vor, in den kommenden zwei Jahren bis zu 300 Millionen Euro zu investieren», sagte Standort ... mehr

  • Firmen

    Dow Deutschland GmbH & Co. OHG, Werk Rheinmünster

    Am Standort Rheinmünster werden Spezialchemikalien und Kunststoffe hergestellt. Die wichtigsten Produkte sind Epoxid- und Epoxidvinylesterharze (DERAKANE*) für die Automobil-, Bau- und Elektronikindustrie, Latex zur Papierbeschichtung und für die Bauindustrie, Polystyrolhartschäume (STYROFO ... mehr

    Dow Olefinverbund GmbH

    Der ValuePark ist ein leistungsstarker Chemiepark für Kunststoffproduzenten, kunststoffverarbeitende Unternehmen und chemienahe Dienstleister. mehr

    Dow Europe GmbH

    Dow ist ein vielseitiges Chemieunternehmen mit einem Umsatz von 58 Milliarden US-Dollar und 46.000 Mitarbeitern. Durch die Kombination von Wissenschaft und Technologie mit dem "Element Mensch" trägt Dow kontinuierlich zur Verbesserung der Lebensqualität bei. Das Unternehmen liefert seinen K ... mehr