Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Tecan akquiriert SPEware Corporation

01.09.2016

Die Tecan Group hat die Akquisition der US-amerikanischenSPEware Corporation (SPEware) bekannt gegeben. Tecan erweitert damit das Angebot an dedizierten Gesamtlösungen in ein neues Marktsegment. SPEware ist ein Anbieter im Bereich der Probenvorbereitung für die Massenspektrometrie mit Schwerpunkt im nordamerikanischen Markt.Das Unternehmen wird Teil der Division Life Sciences Business und wird von Tecans globaler Präsenz, der bestehenden Kundenbasis sowie der starken Position bei Automationsplattformen, die gezielt auf die Probenvorbereitung für die Massenspektrometrie ausgelegt sind, profitieren. Die Akquisition von SPEware erhöht die wiederkehrenden Umsätze von Tecan weiter, da SPEwareüber 70% des Umsatzes mit funktionalen Verbrauchsmaterialien generiert.

Der Basis-Kaufpreis in Höhe von USD 50.0Mio.(CHF 49.0Mio.) wird vollständig in bar geleistet. Die Unternehmensbewertung entspricht hiermit ungefähr dem dreifachen erwarteten Umsatz von SPEware für das Geschäftsjahr 2016. Die EBITDA-Marge von SPEware liegt dabei höher als diejenige von Tecan. Abhängig von der Erreichung erfolgsbezogener Ziele über die nächsten zwei Jahre wird ein zusätzlicher Betrag in Höhe von bis zu USD 10.0Mio.(CHF 9.8Mio.) fällig. Tecan erwartet einen sofortigen positiven Beitrag der Akquisition zum Gewinn pro Aktie vor transaktionsbezogenen Abschreibungen. Die Transaktion wird voraussichtlich in den kommenden Wochen abgeschlossen. Tecan erwartet daher keinen wesentlichen Einfluss der Akquisition auf die Finanzergebnisse des Geschäftsjahres 2016.

David Martyr, CEO von Tecan, kommentierte: „Das gesamte Team von SPEware hat bei der Entwicklung und Vermarktung seiner proprietären Technologie zur Festphasenextraktion ausgezeichnete Arbeit geleistet. Derzeit hat SPEware denVermarktungsschwerpunkt in Nordamerika. Gemeinsam können wir nun von der globalen Verkaufs-und Serviceinfrastruktur von Tecan profitieren, um auf der bisherigen Dynamik von SPEware aufzubauen und das Wachstum weiter zu beschleunigen. Diese Transaktion folgt stark der Logik unserer Akquisition von IBL International im Jahr 2014. Diese unterstützte unsere Entwicklung hin zu einem Lösungsanbieter für dedizierte Anwendungen, und zwar im Bereich der Immunoassays für Spezialparameter. Mit den Verbrauchsmaterialien und dedizierten Instrumenten von SPEware können wir unser Lösungsangebot nun in die Probenvorbereitung für die Massenspektrometrie erweitern. Wir freuen uns sehr,das SPEware-Team bei Tecan willkommen zu heissen.”

Phil Dimson, CEO und Gründer vonSPEware, sagte:„Es freut uns ausserordentlich, Teil der Tecan Group zu werden. Diese Kombination schafft bedeutenden Mehrwert für unsere Kunden und Mitarbeitenden. Tecans globale Präsenz und Marktführerschaft in der Laborautomation, auch in unserem Kerngeschäft, ist die perfekte Ergänzung zu SPEwares funktionalen Verbrauchsmaterialien und Instrumenten für die Probenvorbereitung für die Massenspektrometrie.”

Ein Anbieter im Bereich der Probenvorbereitung für die Massenspektrometrie

SPEware bedient analytische Labors mit hochentwickelten Lösungen für die Probenvorbereitung, indem das Unternehmen funktionale Verbrauchsmaterialien mit dedizierten Instrumenten und Modulen kombiniert, um die Abläufe bei der Kombination der Flüssigkeitschromatographie mit der Massenspektrometrie (LC-MS) effizienter zu gestalten. Der Gesamtmarkt für diese Art von Extraktionstechnologien wächst im mittleren einstelligen Prozentbereich pro Jahr. SPEware ist in den letzten Jahren deutlich über dem Markt gewachsen, dies dank eines differenzierten Produktangebots sowie einer Marktentwicklung, welche zunehmend den Einsatz der automatisierten Festphasenextraktion für Tests mit hoher Komplexität gegenüber anderen Methoden zur Probenvorbereitung begünstigt.

Die Kunden von SPEware sind überwiegend grosse Referenzlabors sowie spezialisierte Laboratorien in Nordamerika, welche die angebotenen Lösungen hauptsächlich für toxikologische Untersuchungen und andere Analysen von komplexen Proben wie Urin und Speichel einsetzen. Die Trennung eines Zielanalyts aus einer komplexen Probe, bevor dieser in ein LC-MS eingebracht werden kann, verbessert unter anderem die Robustheit des Assays und führt zu einer geringeren Wartungsintensität des Instruments.Die proprietären, mit Mikropartikeln gefüllten Verbrauchsmaterialien zur Anreicherung einer Substanz für die Festphasenextraktion bieten bedeutende Vorteile, darunter eine höhere Selektivität, eine reproduzierbare Auftrennung sowie verbesserte Datenqualität. Ebenso sind die Workflows besser zu automatisieren, wodurch zusätzliche Möglichkeiten zur Integration von SPEwares automatisierten Überdruckprozessoren in die Liquid-Handling-Workstations von Tecan entstehen.

SPEware, mit Sitz in Baldwin Park, Kalifornien (USA), wurde vor knapp 20 Jahren gegründet und beschäftigt über 60 Mitarbeitende. Der Betrieb ist vertikal integriert und verfügt über Produktentwicklung, Einrichtungen zur Befüllung der Verbrauchsmaterialien, Spritzgussanlagen und eine Fertigung von dedizierten Instrumenten.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Tecan
  • News

    NEXUS Biosystems schliesst Übernahme des REMP Proben-Management-Geschäfts von der Tecan Gruppe ab

    NEXUS Biosystems, Inc. gab den Abschluss der Akquisition der REMP AG aus der Schweiz, einer hundertprozentige Tochtergesellschaft der Tecan Gruppe, bekannt. NEXUS kündigte am 15. Juli 2010 an, dass man das weltweite REMP Proben-Management-Geschäft von Tecan erwerben wolle. REMP ist ein Anb ... mehr

  • Firmen

    Tecan Deutschland GmbH

    Tecan ist als weltweit führendes Life Science Unternehmen auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb fortschrittlicher Automatisierungs- und Detektionslösungen für die pharmazeutische und akademische Forschung, Diagnostik, Ernährungs- und Veterinärforschung sowie Forensik spezialisier ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.