04.07.2017 - Clariant SE

Hedgefonds Corvex will Huntsman-Übernahme durch Clariant verhindern

(dpa-AFX) Der Chemiekonzern Clariant bekommt bei der geplanten Übernahme des US-Konkurrenten Huntsman offenbar Gegenwind von Investorenseite. Der als aktivistisch geltende Hedgefonds Corvex Management habe sich mehr als drei Prozent der Clariant-Anteile gesichert und will die 6,4 Milliarden Dollar teure Huntsman-Übernahme verhindern, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montagabend unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Der im Mai angekündigte Zukauf mache strategisch keinen Sinn und Clariant solle sich daher nach Alternativen umsehen, so die Forderung des Hedgefonds. Aktivistische Investoren haben oft trotz ihrer vergleichsweise geringen Beteiligung großen Einfluss, weil sie entweder andere Anleger hinter sich bringen oder das Management des Unternehmens in der Öffentlichkeit stark unter Druck setzen. So können sie oft Einfluss auf die Entscheidungen nehmen und dabei hohe Gewinne einstreichen.

In der Schweiz ist vor kurzem erst der Lebensmittelkonzern Nestle ins Visier des Investors Daniel Loeb geraten. Dieser hatte sich Ende Juni nur etwas mehr als ein Prozent der Aktien gesichert und unter anderem den Rückkauf von Aktien gefordert. Wenige Tage danach kündigte Nestle an, eigene Anteile für bis zu 20 Milliarden Franken erwerben zu wollen.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Clariant
Mehr über Huntsman