31.08.2017 - Krahn Chemie GmbH

Lanxess ernennt Krahn Chemie zum Distributor für Biozidprodukte in Deutschland und Benelux

Die Krahn Chemie Gruppe vertreibt ab sofort die Biozide und Konservierungsmittel des Spezialchemiekonzerns Lanxess in Deutschland und Benelux. Kernanwendungen sind industrielle Konservierung und Desinfektion. Die vor allem unter dem Markennamen Preventol® bekannten Produkte haben seit Jahrzenten einen festen Platz in der Konservierung von Farben und Lacken, Detergentien, Kühlschmierstoffen, Klebstoffen, Additiven und im Holzschutz.

Biozide unterliegen vielen Regularien. So wird voraussichtlich ab Mitte 2019 eine neue Verordnung greifen, die Produkte, die mit MIT (Methylisothiazolinon) konserviert werden, als sensibilisierend einstuft. Einige MIT-Anwendungen entfallen dadurch ganz. Lanxess verfolgt die Entwicklung MIT-freier Konservierungssysteme konsequent und wird gemeinsam mit Krahn seine Kunden unterstützen, auf MIT-freie Systeme umzustellen.

„Die Preventol Biozide sind eine perfekte Ergänzung für unser Portfolio. Lanxess ist einer der weltweit führenden Biozid-Hersteller, und setzt mit seinen anwendungstechnischen Laboren und seiner regulatorischen Expertise Maßstäbe im Kundenservice. Mit einem so leistungsstarken Partner können wir unseren Kunden flexible, effektive und individuelle Lösungen im Bereich Konservierung anbieten“, sagt Ibrahim Zidan, Segmentleiter Farben & Lacke, Bauchemie der Krahn Chemie GmbH.

Daniel Schlawe, Vertriebsleiter EMEA der Lanxess-Geschäftseinheit Biozide, kommentiert: „Der Verkauf von Bioziden ist anspruchsvoll und erfordert eine umfassende technische, biologische und regulatorische Kompetenz.

Mit Krahn Chemie konnten wir einen Partner gewinnen, der dank seiner umfangreichen Erfahrung in Beratung und Vertrieb von Biozidprodukten diese Kompetenz zu unseren Kunden tragen kann.“

Krahn Chemie und Lanxess arbeiten bereits in den Bereichen Additive für Industrieschmierstoffe erfolgreich zusammen. Eine weitere Kooperation besteht mit Arlanxeo, einem Tochternehmen von Lanxess, für den Vertrieb von Synthesekautschuken.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Lanxess
  • Krahn Chemie
  • Vertrieb
Mehr über Krahn Chemie
Mehr über Lanxess
  • News

    LANXESS und TotalEnergies kooperieren bei nachhaltigem Styrol

    Der Spezialchemie-Konzern LANXESS und der französische Energiekonzern TotalEnergies kooperieren bei der Belieferung mit biozirkulärem Styrol. Im Gegensatz zu herkömmlichem Styrol basiert der von TotalEnergies verwendete Rohstoff auf Tallöl, das aus einem Baumharz gewonnen wird und als Neben ... mehr

    LANXESS mit gutem dritten Quartal 2022

    In einem herausfordernden Umfeld mit weiter gestiegenen Energie- und Rohstoffkosten liefert der Spezialchemie-Konzern LANXESS gute Ergebnisse für das dritte Quartal 2022: Der Umsatz stieg deutlich um 38,2 Prozent von 1,581 Milliarden Euro im Vorjahresquartal auf 2,185 Milliarden Euro. Das E ... mehr

    Lanxess trennt sich von Spezial-Kunststoffen

    (dpa-AFX) Der Chemiekonzern Lanxess treibt seinen Umbau mit dem perspektivischen Ausstieg aus dem Geschäft mit Hochleistungskunststoffen für die Auto- und Elektroindustrie voran. Der MDax-Konzern bringt diesen Geschäftsbereich in ein Gemeinschaftsunternehmen mit der Beteiligungsgesellschaft ... mehr

  • Firmen

    LANXESS Deutschland GmbH

    LANXESS ist ein führender Spezialchemie-Konzern Deutschlands und auf allen wichtigen Märkten der Welt präsent. Das Kerngeschäft bilden Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Hightech-Kunststoffen, Hochleistungskautschuken, Spezialchemikalien und Zwischenprodukten. Zusätzlich unterstützt ... mehr

    LANXESS S.A.

    mehr

    LANXESS Sybron Chemicals Inc.

    mehr