Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Lanxess baut Geschäft mit Membranelementen im Nahen Osten aus

03.11.2017

Der Geschäftsbereich Liquid Purification Technologies (LPT) des Spezialchemie-Konzerns LANXESS will das Geschäft mit Umkehrosmose-Membranelementen in Saudi Arabien ausbauen. Am 1. November 2017 hat das Unternehmen mit der saudi-arabischen Industrial and Chemicals Supplies Co. Ltd. (ICSCO), Riyadh, einen Distributionsvertrag für den Vertrieb von Membranelementen der Marke Lewabrane geschlossen. Das Abkommen unterzeichneten Jean-Marc Vesselle, Leiter der Business Unit LPT und Ahmed Mohamed Gashlan, CEO der ICSCO.

„Wir haben die ICSCO aufgrund ihrer Erfahrung auf dem Gebiet der Umkehrosmosetechnik ausgewählt und wollen gemeinsam in dieser Region weiter wachsen“, sagt Vesselle.

„Unsere Kunden sind Eigentümer von Wasser- und Abwasseranlagen, die Qualität, Integrität und Nachhaltigkeit suchen. Die Membranelemente von LANXESS, die höchsten deutschen und internationalen Produktions- und Qualitätsstandards entsprechen, ergänzen daher hervorragend unser Sortiment“, sagt Gashlan.

Die Industrial and Chemicals Supplies Co. Ltd. ist eine Tochtergesellschaft der AlKawther Industries Co. Ltd., Jeddah, Saudi Arabien. Das global agierende Unternehmen verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung als Distributionspartner für die Wasserindustrie und ist ein führender Anbieter von Umkehrosmose-Membranen, Ionenaustauscherharzen, Chemikalien für die Wasseraufbereitung, Dosierpumpen, Filtrationsmedien sowie Enthärtungsanlagen und Überwachungsgeräten.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Lanxess
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.