Allianz verkauft 40 % der Beiersdorf-Aktien

24.10.2003
Die Allianz Aktiengesellschaft und die TCHIBO Holding Aktiengesellschaft haben uns mitgeteilt, dass sie soeben eine Vereinbarung über den Erwerb des Großteils der Aktienbeteiligung der Allianz Aktiengesellschaft an der Beiersdorf Aktiengesellschaft abgeschlossen haben. Danach wird ein Großteil des Allianzpakets auf ein Käuferkonsortium, bestehend aus der TCHIBO Holding Aktiengesellschaft, der HGV Hamburger Gesellschaft für Vermögens- und Beteiligungsverwaltung mbH und der TROMA Alters- und Hinterbliebenenstiftung, übertragen. Im Zuge dieser Transaktion ist auch vorgesehen, dass die Beiersdorf Aktiengesellschaft - vorbehaltlich der Zustimmung ihres Aufsichtsrats - die von der Hauptversammlung am 11. Juni 2003 erteilte Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien nach § 71 Abs. 1 Nr. 8 AktG im Umfang von insgesamt bis zu 10 % des Grundkapitals durch ein an alle Aktionäre gerichtetes Angebot mit einer Prämie ausnutzt. Über Durchführung und Einzelheiten dieser Maßnahme ist noch eine abschließende Entscheidung zu treffen. Die Allianz Aktiengesellschaft hat uns mitgeteilt, dass sie beabsichtigt, mit ihrem gesamten Anteil an diesem Aktienrückkaufprogramm teilzunehmen. Die Beiersdorf Aktiengesellschaft begrüßt den Abschluss der Vereinbarung zwischen der Allianz Aktiengesellschaft und dem Käuferkonsortium. Damit werden Unsicherheiten beseitigt und die unternehmerische Eigenständigkeit der Beiersdorf Aktiengesellschaft gewahrt. Ferner ist damit der Fortführung des erfolgreichen Beiersdorf-Wachstumsmodells und somit auch dem Unternehmensinteresse und der nachhaltigen Steigerung des Unternehmenswertes am besten gedient.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Revolutioniert künstliche Intelligenz die Chemie?