SGL Carbon erhöht die Preise für Graphitelektroden

02.06.2005

SGL Carbon gab neue Preise für Graphitelektroden mit Wirkung ab 4. Juni 2005 für alle neuen Geschäftsabschlüsse bekannt:

Nord- und Südamerika, Asien (außer China*), Naher und Mittlerer Osten sowie Afrika: Graphitelektroden in Standardgröße (1,86 US$/lb (4100 US-$/mt)), Graphitelektroden in Sondergröße (2,02 US$/lb (4450 US-$/mt))

Europa: Graphitelektroden in Standardgröße (3000 EUR/MT), Graphitelektroden in Sondergröße (3270 EUR/MT)

Standardgröße ist definiert als Durchmesser 350 mm (14") - 600 mm (24"), Sondergröße ist definiert als Durchmesser 650 mm (26") - 750 mm (30 ")

Diese Preise gelten für alle Aufträge, die vom 4. Juni 2005 bis 31. Oktober 2005 erteilt und bis zum 31. Dezember 2006 ausgeliefert worden sind.

Die Nachfrage nach Graphitelektroden ist nach wie vor auf sehr hohem Niveau. Die weltweit hohe EAF-Stahlproduktion bedingt auch weiterhin ein knappes Angebot-Nachfrage-Gleichgewicht für Graphitelektroden. Es ist davon auszugehen, dass sich diese Situation in absehbarer Zeit nicht ändern wird. Für Lieferungen im Jahr 2005 ist das Auftragsbuch für Graphitelektroden bei SGL Carbon bereits voll. Alle Anlagen laufen auf voller Kapazität.

Für 2006 plant SGL eine Produktion, die dem Marktbedarf angepasst ist und die angekündigte Preiserhöhung unterstützt. Bedingt durch die Kombination von anhaltendem Druck auf die Produktionsanlagen durch hohe Auslastung, Preissteigerungen bei allen Rohstoffen und Energie sowie höheren Betriebskosten, Logistikkosten und dem Einfluss volatiler Wechselkurse, ist diese Erhöhung der Preise für Graphitelektroden notwendig.

*Die Preisgestaltung für China liegt in der Verantwortung des Joint Ventures zwischen SGL Carbon und Tokai in Shanghai (STS).

Weitere News aus dem Ressort Preisentwicklung

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Revolutioniert künstliche Intelligenz die Chemie?