"Topas Advanced Polymers" übernimmt Topas-COC-Geschäft von Celanese

Neues Jointventure

01.02.2006

Seit dem 1. Januar 2006 hat "Topas Advanced Polymers GmbH" das Topas®-Cycloolefin-Copolymer-Geschäft der Celanese-Tochter Ticona übernommen. Das erklärten die Unternehmen Daicel Chemical Industries Ltd., Polyplastics Co., Ltd. sowie die neu gegründete Topas Advanced Polymers, kurz TAP, in Tokio. TAP ist ein Jointventure von Daicel Chemical und Polyplastics, die Anteile von 55 bzw. 45 Prozent halten.

Topas Advanced Polymers übernimmt das gesamte COC-Geschäft von Ticona mit allen Mitarbeitern, Produktions- und Forschungseinrichtungen. Die deutschen Standorte befinden sich in Frankfurt und Oberhausen, der amerikanische in Florence, Kentucky. Im asiatisch-pazifischen Raum übernimmt die zur Daicel Chemical Gruppe gehörende Polyplastics Vertrieb, Marketing und Forschung.

Der Hochleistungskunststoff Topas COC besitzt eine höhere Temperaturbeständigkeit und Dimensionsstabilität als PMMA (Plexiglas) und Polycarbonat (PC). Das Cycloolefin Copolymer zeichnet sich außerdem durch hohe Steifigkeit und Wasserdampfsperrwirkung sowie sehr gute Mischbarkeit mit Polyolefinen aus. Daher eignet sich der Hochleistungskunststoff vor allem für optische Anwendungen, für medizinische oder diagnostische Einsatzbereiche , für feste und flexible Verpackungen oder als Tonerbindemittel für Drucker und Kopierer.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Revolutioniert künstliche Intelligenz die Chemie?