Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Liste der Dichte gasförmiger Stoffe



Gas Dichte
[kg/m3]
Formel
Wasserstoff 0,08988 H2
Helium 0,178 He
Leuchtgas 0,550 H2, CH4 & CO
Methan 0,717 CH4
Ammoniak 0,771 NH3
Neon 0,840 Ne
Wasserdampf 0,880 H2O
Wasserdampf bei 100 °C 0,598 H2O
Acetylen 1,171 C2H2
Luft bei 20 °C 1,204 -
Kohlenmonoxid 1,250 CO
Stickstoff 1,251 N2
Ethylen 1,261 C2H4
Luft bei 0 °C (trocken ?) 1,292 -
Luft (CO2-frei) 1,293 -
Stickstoffmonoxid 1,340 NO
Ethan 1,356 C2H6
Sauerstoff 1,429 O2
Fluor 1,695 F2
Argon 1,784 Ar
Propen 1,915 C3H6
Kohlenstoffdioxid 1,977 CO2
Lachgas 1,978 N2O
Propan 2,019 C3H8
Ozon 2,220 O3
Methylchlorid 2,307 CH3Cl
n-Butan 2,703 C4H10
Schwefeldioxid 2,926 SO2
Chlor 3,214 Cl2
Krypton 3,479 Kr
Xenon 5,897 Xe
Wolframhexafluorid 12,700 WF6

In der Tabelle sind Gase nach ihrer Dichte aufgelistet. Dichte trockener Gase, wenn nicht anders angegeben, gemessen bei 1,01325 bar Druck und 0°C Temperatur. Auch für hier nicht aufgeführte Gase finden sich oft Angaben zur Dichte in den jeweiligen Stammartikeln. Für Flüssigkeiten und Feststoffe, siehe Liste der Dichte flüssiger Stoffe und Liste der Dichte fester Stoffe.

Die Angaben der Tabelle beziehen sich auf Normalbedingungen, also einen Druck von 1013,25 hPa (1,01325 bar) und eine Temperatur von 273,15 K (= 0 °C). Das Volumen dieser Gase beträgt unter diesen Bedingungen, nach dem Gesetz von Avogadro, näherungsweise 22,4 l/mol.

Liegen keine Normbedingungen vor, sondern allgemein gemäßigte Drücke (bis etwa 10 bar) und nicht zu niedrige Temperaturen (ab etwa 300 K), so lässt sich die Dichte eines Gases überschlagsweise aus dem idealen Gasgesetz bestimmen:

\ \rho_{Gas}=\frac{p \cdot M}{R_m \cdot T}

Mit

\ \rho_{Gas} = der Gasdichte in kg/m³
\ p = dem im Gas herrschenden Druck in kPa
\ M = der molaren Masse des Stoffes in g/mol
\ R_m = der allg. Gaskonstante = 8,314 in J/mol/K
\ T = der absoluten Temperatur in K

Für Edelgase gilt die obige Gleichung exakt, für alle anderen ist sie nur als Näherung anzusehen. Sie wird umso ungenauer, je näher die Bedingungen des Gases in die Nähe des Siede- oder kritischen Punktes kommen. Für diese Fälle bieten sich die Virialgleichungen oder die kubischen Zustandsgleichungen an.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Liste_der_Dichte_gasförmiger_Stoffe aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.