Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Benzidin



Strukturformel
Allgemeines
Name Benzidin
Andere Namen

4,4'-Diaminobiphenyl, 1-Amino-4-(4-Aminophenyl)benzol, 4,4'-Bisanilin, Paradiaminobiphenyl, C.I. 37225

Summenformel NH2-C6H4-C6H4-NH2
CAS-Nummer 92-87-5
Kurzbeschreibung Weißes bis schwach rötliches, kristallines Pulver; verfärbt sich an der Luft grau-gelblich
Eigenschaften
Molare Masse 184,23 g/mol
Aggregatzustand fest
Dichte 1,25 g/cm³
Schmelzpunkt 120 °C
Siedepunkt 401 °C
Löslichkeit

begrenzt löslich in Wasser, in Alkohol und Ether leicht löslich.

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
R- und S-Sätze R: 22-45-50/53
S: 45-53-60-61
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Benzidin ist ein Derivat des Biphenyls. Es ist ein für den Menschen sicher krebserzeugender Stoff. Nach Kontakt mit diesem Stoff entwickeln sich nach einer oft mehrjährigen Latenzzeit Blasentumore. Benzidin kann leicht durch die Haut, aber auch durch Einatmen von Dampf oder Staub aufgenommen werden. Benzidin wirkt blutschädigend und schwächend auf das Knochenmark.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Früher wurde die sogenannte Benzidin-Probe zum Nachweis von Blut, beispielsweise im Stuhl, in der Medizin angewendet. Dabei kommt es zusammen mit Wasserstoffperoxid zu einer Oxidation und einer Blaufärbung durch Benzidinblau. Auch in der Gerichtsmedizin war diese Untersuchung üblich. Inzwischen wird Blut über ungefährlichere und spezifische Verfahren, beispielsweise den modifizierten Guajakol-Test nach Greegor (Haemoccult®) nachgewiesen.

Darstellung

Benzidin kann aus Hydrazobenzol durch die Benzidin-Umlagerung hergestellt werden.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Benzidin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.