Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Thorit



Thorit
Bild eventuell bei Commons:Mineral
Chemismus ThSiO4
Mineralklasse Silikate und Germanate
VIII/A.09-30 (nach Strunz)
Kristallsystem Tetragonal
Kristallklasse \ 4 \ / \ mmm
Farbe schwarz bis braun, auch rötlich, grün
Strichfarbe braun
Mohshärte 4,5
Dichte (g/cm³) 4,4 bis 4,8
Glanz Glasglanz
Transparenz undurchsichtig, Orangit durchscheinend
Bruch muschelig
Spaltbarkeit keine
Habitus
Häufige Kristallflächen
Zwillingsbildung
Kristalloptik
Brechzahl
Doppelbrechung
(optische Orientierung)
Pleochroismus
Winkel/Dispersion
der optischen Achsen
2vz ~
Weitere Eigenschaften
Phasenumwandlungen
Schmelzpunkt
Chemisches Verhalten
Ähnliche Minerale Zirkon, Hafnon, Coffinit, Huttonit
Radioaktivität radioaktiv
Magnetismus nicht magnetisch
Besondere Kennzeichen

Thorit ist ein Mineral aus der Mineralklasse der Silikate und Germanate. Es kristallisiert im tetragonalen Kristallsystem und hat die chemische Zusammensetzung ThSiO4. Durch Substitution können beträchtliche Mengen anderer Elemente auftreten, insbesondere Zr und U anstelle von Th. Thorit gehört strukturell zur Zirkongruppe und ist ein Polymorph zu Huttonit. Aufgrund des Gehaltes an Thorium ist Thorit radioaktiv und das Kristallgitter oft zerstört.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Modifikationen und Varietäten

Orangit ist eine kristallisierte, orangefarbene oder gelbe Varietät von Thorit; Uranothorit mit viel U, MacIntoshit mit U und Ce, Auerlith mit P anstelle von Si.

Etymologie und Geschichte

Der Name Thorit leitet sich von dem chemischen Element Thorium ab.

Bildung und Fundorte

Thorit ist ein typisches Mineral in granitischen Pegmatiten, die an inkompatiblen Elementen angereichert sind. Weiterhin findet sich Thorit in sehr geringer Menge in zahlreichen magmatischen und metamorphen Gesteinen.

Literatur

  • Ramdohr P. & Strunz H. (1978): Klockmanns Lehrbuch der Mineralogie. 16. Aufl. Enke Verlag, Stuttgart. ISBN 3-432-82986-8
  • Strübel G. & Zimmer S.H. (1991): Lexikon der Minerale. Enke Verlag, Stuttgart. ISBN 3-432-92722-3

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Thorit aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.