04.12.2020 - Merck KGaA

Veränderungen im Führungsteam von Performance Materials

Merck Merck gibt weiteren Meilenstein seines Transformationsprogramms „Bright Future“ für den Unternehmensbereich Performance Materials bekannt

Merck hat einen weiteren Meilenstein seines Transformationsprogramms „Bright Future“ für den Unternehmensbereich Performance Materials bekannt gegeben.  Benjamin Hein wird im Februar 2021 die Rolle des General Manager und Leiter Delivery Systems and Services, Greater China & Southeast Asia, mit Sitz in Taiwan übernehmen. Die Nachfolge von Benjamin Hein als Leiter Strategy & Business Transformation Performance Materials wird ebenfalls mit Wirkung zum 1. Februar 2021 Ed Shober antreten.  

„Performance Materials befindet sich inmitten einer strategischen Transformation im Rahmen von Bright Future, einem auf fünf Jahre angelegten Programm, mit dem wir profitables, langfristiges Wachstum sicherstellen wollen“, erklärt Kai Beckmann, Mitglied der Geschäftsleitung von Merck und CEO Performance Materials. „Einige grundlegende Veränderungen haben wir bereits erfolgreich umgesetzt. Unser Ziel ist jetzt, unser Geschäft im Markt für datenbasierte Elektronik weiter auszubauen. Die wesentliche Voraussetzung dafür sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dazu gehört auch, erfolgskritische Positionen passgenau mit den richtigen Personen mit den richtigen Fähigkeiten zu besetzen. Wir freuen uns daher sehr, einige Veränderungen in unserem Führungsteam bekanntzugeben.“

„Benjamin Hein möchte ich an dieser Stelle ganz herzlich für seinen außerordentlichen Beitrag während der vergangenen beiden Jahre danken. Er hat die Entwicklung von Performance Materials maßgeblich mit vorangetrieben. Bei der erfolgreichen und zügigen Akquisition und Integration von Versum Materials war er eine treibende Kraft. Gleiches gilt für das Bright-Future-Programm, für das er die übergeordnete Verantwortung trug. Ed Shober kann auf eine lange Erfolgsgeschichte als sehr erfahrener Manager und Experte in unserer Branche zurückblicken. Ich bin sicher, er wird in hohem Maße dazu beitragen, dass Performance Materials bei seiner erfolgreichen Transformation Kurs hält“, so Beckmann weiter.

Über Benjamin Hein

Benjamin Hein kam 2011 zu Merck und ist seit Januar 2019 Leiter Strategy & Business Transformation Performance Materials. Zuvor war er Leiter Group Strategy und Leiter des CEO Office von Merck und hatte unterschiedliche Rollen innerhalb des Unternehmens inne, im Rahmen derer er für verschiedene Geschäftseinheiten und Funktionen in mehreren Ländern tätig war. Vor seinem Eintritt bei Merck arbeitete Benjamin Hein im Bereich industrielle Automation und Robotics bei der Hahn-Gruppe sowie in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie bei der Firma Döhler. Er hat einen Master of Business (Marketing) der Queensland University of Technology (QUT), Australien, und einen Master of Science in Strategischem Marketing der Universität Maastricht in den Niederlanden.

Über Ed Shober

Ed Shober war seit der Übernahme von Versum Materials als Berater für den CEO von Performance Materials tätig. Er wird seine neue Rolle als Leiter Strategy & Business Transformation Performance Materials zusätzlich zu dieser Aufgabe wahrnehmen. Vor seiner derzeitigen Rolle war Ed Shober bei Versum Senior Vice President des Segments „Materials“, wo er für die globalen Geschäfte der Bereiche „Process Materials“ und „Advanced Materials“ verantwortlich war. Er verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Branche. Ed Shober nahm seine Tätigkeit für Air Products 1994 auf und bekleidete eine Reihe von Führungsrollen mit zunehmender Verantwortung, bis er 2012 er die Leitung des Advanced-Materials-Geschäfts von Air Products übernahm. Ed Shober besitzt einen Bachelor of Science in Hoch- und Tiefbau der Brown University.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Merck