01.10.2021 - Carl Zeiss AG

Veränderungen im Vorstand der Carl Zeiss AG

Dr. Ludwin Monz scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand der Carl Zeiss AG aus

Das Vorstandsmitglied der Carl Zeiss AG, Dr. Ludwin Monz (57), hat dem Aufsichtsrat mitgeteilt, dass er für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung steht. Der Aufsichtsrat hat die Entscheidung von Dr. Monz mit Bedauern zur Kenntnis genommen. Dr. Monz und der Aufsichtsrat haben sich auf die Beendigung des Vorstandsmandats mit Ablauf des 31.12.2021 verständigt. Gegenwärtig verantwortet Dr. Monz die ZEISS Sparte Medical Technology. Zugleich ist er Vorstandsvorsitzender der börsennotierten Carl Zeiss Meditec AG. Auch dieses Mandat wird er zeitgleich abgeben.

Der Aufsichtsrat überträgt die Verantwortung für die ZEISS Sparte Medical Technology mit Wirkung zum 01.01.2022 auf Dr. Markus Weber (48). Er verantwortet aktuell die ZEISS Sparte Semiconductor Manufacturing Technology, deren Leitung er mit Ablauf des 31.12.2021 abgeben wird.

Als Nachfolger von Dr. Weber bestellte der Aufsichtsrat Andreas Pecher (50) zum neuen Leiter der ZEISS Sparte Semiconductor Manufacturing Technology und Vorstandsmitglied der Carl Zeiss AG. Er ist derzeit Leiter der Strategischen Geschäftseinheit Semiconductor Manufacturing Optics (SMO). Die Nachfolge für die Einheit SMO wird in den nächsten Wochen bekannt gegeben.

„Der Aufsichtsrat der Carl Zeiss AG dankt Ludwin Monz für sein hohes Engagement und die erfolgreiche Weiterentwicklung der ZEISS Sparte Medical Technology“, sagte Dr. Dieter Kurz, Aufsichtsratsvorsitzender der Carl Zeiss AG. „Wir bedauern seine Entscheidung, für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung zu stehen und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute und viel Erfolg.“

Dr. Ludwin Monz dankte seinerseits dem Aufsichtsrat für die vertrauensvolle Zusammenarbeit: „Ich möchte mich beim Aufsichtsrat für die hervorragende Unterstützung und die sehr gute Zusammenarbeit bedanken. Meinem Nachfolger Markus Weber wünsche ich persönlich alles Gute und weiterhin viel Erfolg.“

Mit seinen personellen Entscheidungen setzt der Aufsichtsrat der Carl Zeiss AG auf Kontinuität im Vorstandsteam. Er freut sich, mit Dr. Markus Weber und Andreas Pecher die geeigneten Nachfolger aus den Reihen der ZEISS Gruppe in neue Funktionen berufen zu können und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg.

 „Markus Weber kennt das Unternehmen aus unterschiedlichsten Perspektiven. Er hat seine breite Kompetenz und seine Führungsfähigkeiten zuletzt auch als Leiter der Sparte Semiconductor Manufacturing Technology erneut erfolgreich unter Beweis gestellt“, sagt Dr. Kurz. „Er verfügt sowohl über hervorragende Innovationsmanagementfähigkeiten als auch über eine stark auf Werte und Kultur gestützte Managementphilosophie.“ Als Vorstandsmitglied der Carl Zeiss AG verantwortet Dr. Weber derzeit neben der Sparte Semiconductor Manufacturing Technology unter anderem die Shared Production Unit der ZEISS Gruppe und die Vertriebsregion Korea.

Nachfolger von Dr. Markus Weber bei der Sparte Semiconductor Manufacturing Technology wird Andreas Pecher. „Der Aufsichtsrat freut sich, mit Andreas Pecher einen hervorragenden Kenner der Halbleitertechnik und des Halbleitermarktes zum Vorstand berufen zu können“, so Dr. Kurz. „Er hat in den letzten Jahren maßgeblich zum Erfolg der Sparte SMT beigetragen – insbesondere bei der aktuellen und kommenden Generation der marktführenden EUV-Technologie.“

Der Vorstand der Carl Zeiss AG wird somit zum 01.01.2022 aus dem Vorstandsvorsitzenden, Dr. Karl Lamprecht, dem Finanzvorstand, Dr. Christian Müller, dem Leiter der ZEISS Sparte Consumer Markets, Dr. Matthias Metz, dem Leiter der ZEISS Sparte Industrial Quality & Research, Dr. Jochen Peter, dem Leiter der ZEISS Sparte Medical Technology, Dr. Markus Weber, und dem neu berufenen Leiter der Sparte Semiconductor Manufacturing Technology, Andreas Pecher, bestehen.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Ludwin Monz
  • Carl Zeiss
  • Personalveränderungen
Mehr über Carl Zeiss
  • News

    Zeiss will künftig Tarifbindung für alle Beschäftigten

    (dpa) Zeiss will alle Beschäftigten an seinen deutschen Standorten, für die bislang keine Tarifbindung gilt, künftig nach Tarif bezahlen. Davon sollen mehrere Hundert Beschäftigte in ganz Deutschland profitieren, wie ein Sprecher der IG Metall Baden-Württemberg am Mittwoch mitteilte. Ein ge ... mehr

    ZEISS startet erfolgreich ins Geschäftsjahr

    Die ZEISS Gruppe schloss die ersten sechs Monate des Geschäftsjahrs 2020/21 (Bilanzstichtag: 31. März 2021) erfolgreich ab: Der Umsatz stieg um 6 Prozent (währungsbereinigt um 9 Prozent) auf 3,406 Milliarden Euro (Vorjahr: 3,213 Mrd. Euro). Davon entfielen rund 90 % auf Märkte außerhalb von ... mehr

    BOSELLO jetzt vollständig Teil der ZEISS Gruppe

    ZEISS und BOSELLO HIGH TECHNOLOGY (BOSELLO) geben bekannt, dass der italienische Anbieter von Lösungen für industrielle Röntgensysteme, ab jetzt vollständig Teil der ZEISS Gruppe ist und fortan unter Carl Zeiss X-ray Technologies Srl firmiert. 2018 erwarb ZEISS Mehrheitsanteile an BOSELLO, ... mehr

  • Videos

    Carl Zeiss Microscopy GmbH

    mehr

  • Firmen

    Carl Zeiss Meditec AG

    Mit einem besonderen Augenmerk auf der Ophthalmologie, der ophthalmologischen Chirurgie und auf Visualisierungssystemen im Bereich der Mikrochirurgie unterstützt das Unternehmen Ärzte und Klinikpersonal dabei, neue Therapiestandards zu setzen. mehr

    Carl Zeiss SMT AG

    Als führender Anbieter hat sich die Carl Zeiss SMT AG technischer Spitzenleistung verschrieben. Wir beliefern die weltweit agierenden Anbieter von Fertigungs- und Prüftechnologien für Nano-Strukturen und ermöglichen dadurch das Wachstum in dieser Schlüsseltechnologie. Unsere herausragende ... mehr

    Carl Zeiss Automated Inspection GmbH & Co. KG

    Die HGV Vosseler GmbH & Co. KG wurde 1989 gegründet und konnte sich als Anbieterin von Bildverarbeitungsanlagen auf dem europäischen und internationalen Markt etablieren. Unsere Bildverarbeitungsanlagen werden weltweit in der Automobil- und Zuliefererindustrie, im Maschinenbau, in der Elekt ... mehr