23.08.2010 - Analytik Jena AG

Analytik Jena akquiriert Neuauftrag in China

Die Analytik Jena AG hat zwei Aufträge über die Lieferung von 20 Geräten aus dem Bereich der Atom-Absorptions-spektrometrie nach China erhalten.

Dabei sollen insgesamt neun ZEEnit 700-Geräte im Rahmen eines Projektes der Akademie für Agrarwissenschaften in Jilin zur Qualitätskontrolle von Produkten aus der Landwirtschaft zum Einsatz kommen. Eine Order über 11 contrAA® 700-Geräte kam von der China National Materials Group Corporation (SINOMA), einem staatlich geführten Konzern, der auf dem Gebiet der Nichtmetallindustrie in China zu den führenden Unternehmen gehört.

Im vergangenen Geschäftsjahr 2008/2009 erwirtschaftete die Analytik Jena in China Umsätze von ca. 10,0 Mio. EUR. Damit zählt die Volksrepublik zu den größten Exportmärkten des Unternehmens.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • China
  • Analytik Jena
  • Qualitätskontrolle
Mehr über Analytik Jena