19.08.2013 - Borealis AG

Borealis’ Gewinn geringer als im Vorjahr

Borealis verzeichnete im zweiten Quartal 2013 einen Nettogewinn von EUR 83 Millionen, während sich dieser im gleichen Quartal 2012 auf EUR 112 Millionen belief. Der Nettogewinn im ersten Halbjahr 2013 betrug EUR 144 Millionen, während im Vergleichszeitraum 2012 EUR 252 Millionen erwirtschaftet wurden.

Der höhere Gewinn im zweiten Quartal im Vergleich zum ersten ist auf die weiterhin guten Ergebnisse im Pflanzennährstoff- und Basischemikaliengeschäft zurückzuführen, sowie auf die Verbesserung der Borouge Ergebnisse nach dem Abschluss des Turnaround im ersten Quartal. Der niedrigere Gewinn im Jahresvergleich resultiert großteils aus dem rückläufigen Polyolefinmarkt in Europa.

Die Nettoverschuldung stieg im zweiten Quartal 2013 aufgrund der Übernahme von GPN SA und des Mehrheitsanteils an Rosier SA von TOTAL an.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Borealis
Mehr über Borealis