13.11.2013 - BASF SE

Professor Pierre Jacobs erhält Alwin-Mittasch-Sonderpreis

Brückenbauer zwischen Grundlagenforschung und industrieller Anwendung

Professor Dr. Pierre Jacobs von der KU Leuven (Belgien) hat für seine Erforschung von Materialien sowie deren Anwendung als Verfahrenskatalysatoren den Alwin-Mittasch-Sonderpreis der BASF und der DECHEMA erhalten. Der mit 10.000 € dotierte Preis wurde während des wissenschaftlichen Symposiums „Future Loves History – 100 Years of Ammonia Synthesis“ bei BASF in Ludwigshafen übergeben.

„In besonderer Weise ist es Professor Jacobs gelungen, die Brücke zwischen Grundlagenforschung und industrieller Anwendung zu schlagen“, sagt Professor Dr. Rainer Diercks, President Petrochemicals der BASF und Vorsitzender der DECHEMA. Nachdem sich die Arbeiten von Pierre Jacobs anfangs vor allem auf Zeolithe und deren Einsatz in der Katalyse konzentrierten, erweiterte er seine Arbeitsfelder nach und nach auf andere heterogene und homogene katalytische Verfahren. Viele seiner Erkenntnisse haben Eingang in die industrielle Anwendung gefunden. Dazu zählen unter anderem die Synthese von g-Butyrolakton aus Maleinsäureanhydrid, ein wichtiger Schritt für die Herstellung von Anti-Demenz-Wirkstoffen, oder die Seitenketten-alkylierung von alkylsubstituierten Anthrachinonen, ein Zwischenschritt der industriellen Wasserstoff-Peroxid-Produktion. Auch die katalytische Verarbeitung von Biomasse gehört zu seinen Forschungsgebieten.

Die DECHEMA vergibt den Alwin-Mittasch-Preis in der Regel alle drei Jahre. In diesem Jahr hat die BASF anlässlich des Jubiläums der Inbetriebnahme der ersten Ammoniakanlage im September 1913 einen Sonderpreis ausgelobt. „Ohne die enormen Anstrengungen der Katalysatorforschung wäre das Haber-Bosch-Verfahren zur Herstellung von Ammoniak nie in den Industriemaßstab überführt worden, und unsere Welt wäre eine andere“, betont Dr. Peter Schuhmacher, President Process Research and Chemical Engineering. „Deshalb war es uns sehr wichtig, den Preis an jemanden zu übergeben, der das Erbe Alwin Mittaschs fortführt.“

Pierre A. Jacobs wurde 1943 geboren. Nach seinem Studium an der Universität Leuven widmete er sich der Materialentwicklung für katalytische Prozesse in allen Bereichen der Chemie. Er war unter anderem als Dozent am Niederländischen Institut für Katalyse-forschung und als Gastdozent an der ETH Zürich tätig. Für seine Arbeiten erhielt er zahlreiche Preise, unter anderem 1981 den Emmett Award in Fundamental Catalysis der American Chemical Society, den Donald W. Breck Award 1998 und den Synetix Award der Europäischen Föderation der Katalyse-Gesellschaften 2001.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über BASF
  • News

    Bestellung von Liming Chen in den Aufsichtsrat der BASF SE

    Auf Antrag der BASF SE hat das Amtsgericht Ludwigshafen mit Beschluss vom 8. Oktober 2020 Herrn Liming Chen (60), Chairman der IBM Greater China Group, zum Mitglied des Aufsichtsrats der BASF SE bestellt. Die Bestellung war erforderlich geworden, nachdem Dr. Alexander C. Karp, CEO Palantir ... mehr

    BASF erhöht Produktionskapazität für synthetische Ester in Jinshan, China

    BASF wird die Produktionskapazität für synthetische Ester-Basisöle am Standort Jinshan in China nahezu verdoppeln. Mit der Investition reagiert das Unternehmen auf die wachsende Nachfrage nach Hochleistungs-Schmierstoffen in der Region Asien-Pazifik und stärkt seine Position als verlässlich ... mehr

    BASF: Rund 300 Kilogramm Imidazol in den Rhein geflossen

    (dpa) Aus noch unbekannter Ursache sind seit Freitag etwa 300 Kilogramm des Stoffes Imidazol in den Rhein geflossen. Wie das Chemieunternehmen BASF in Ludwigshafen am Samstag berichtete, waren im Auslauf der Kläranlage der BASF erhöhte Konzentrationen von Imidazol. Ein Unternehmenssprecher ... mehr

  • Videos

    Industrielle Synthese von Ammoniak - Wie funktioniert das?

    Im September 1913 ging bei der BASF in Ludwigshafen die erste Produktionsanlage zur industriellen Synthese von Ammoniak in Betrieb. Das Haber-Bosch-Verfahren zur Ammoniaksynthese, das bei der BASF im September 1913 erstmals erfolgreich umgesetzt wurde, war der entscheidende Schritt ins Zeit ... mehr

  • Stellenangebote

    Produktionsmanager in der Entsorgung (m/w/d)

    Das European Site & Verbund Management entwickelt die großen, europäischen Standorte der BASF stetig weiter und sichert damit deren Wettbewerbsfähigkeit: Wir managen an den Standorten die perfekte Verzahnung von Infrastruktur, Betriebsservices und Logistik mit der Produktion. Damit sichern ... mehr

    Account Manager Industrial Formulators (m/w/d)

    Pflegende Hautcremes, milde Shampoos, Sonnenschutzmittel, schonende Waschmittel und leistungsstarke Reiniger für Haushalt und Industrie - all diese Produkte nutzen Inhaltsstoffe aus unserem Bereich Care Chemicals. Weltweit arbeiten wir gemeinsam mit unseren Kunden an innovativen Lösungen, d ... mehr

  • Firmen

    BASF Construction Solutions GmbH

    Die BASF Construction Polymers GmbH, Trostberg, ist ein führender Hersteller von Bau- und Ölfeldpolymeren. Unser Produktpalette umfasst im Bereich Bauchemie Fließmittel, Dispergiermittel, Verflüssiger, Rheologiemodifizierer, Stabilisierer, Entschäumer und Luftporenbildner für Beton, Mörtel, ... mehr

    BASF Construction Chemicals Europe AG

    Die BASF Construction Chemicals Europe AG in Schaffhausen/Schweiz gehört zur Business Unit Construction Systems Europe der BASF SE, Ludwigshafen/Deutschland. Wir entwickeln, produzieren und vertreiben Bodenlösungen für alle Anforderungen. Unsere MASTERTOP Produktreihe umfasst Bodensysteme ... mehr

    BASF Fuel Cell GmbH

    mehr

Mehr über Katholieke Universiteit Leuven
  • News

    Holz anstatt Erdöl

    Ein interdisziplinäres Team von Bioingenieuren und Wirtschaftswissenschaftlern der KU Leuven hat herausgefunden, wie Holz das Erdöl in der chemischen Industrie ersetzen könnte. Sie untersuchten nicht nur die technologischen Anforderungen, sondern auch, ob dieses Szenario finanziell tragfähi ... mehr

    Cluster aus Goldatomen bilden eigentümliche Pyramidenform

    Cluster, die aus wenigen Atomen bestehen, sind in der Regel kugelförmig. Sie sind in der Regel in Atomhüllen um ein Zentralatom herum organisiert. Das ist bei vielen Elementen der Fall, aber nicht bei Gold! Experimente und fortschrittliche Berechnungen haben gezeigt, dass freistehende Clust ... mehr

    Gebrauchsfertige Rezeptur zur Umwandlung von Pflanzenabfällen in Benzin

    Die Biowissenschaftsingenieure von KU Leuven, Belgien, wussten bereits, wie man im Labor aus Pflanzenabfällen wie Sägemehl Benzin herstellt. Jetzt haben die Forscher sozusagen eine Roadmap für industriellen Zellulose-Treibstoff entwickelt.Im Jahr 2014 gelang es den Forschern am KU Leuven Ce ... mehr