Norsk Hydro verdiente gut an hohen Ölpreisen

28.04.2003

Der norwegische Mischkonzern Norsk Hydro hat im ersten Quartal vor allem wegen der hohen Ölpreise seinen Vorsteuergewinn um 40 Prozent auf 6,8 Milliarden Kronen (855 Millionen Euro) gesteigert. Wie das teilstaatliche Unternehmen am Montag in Oslo mitteilte, stieg der Umsatz um 17,8 Prozent auf 44,8 Milliarden Kronen. Unternehmenschef Eivind Reiten erklärte, dass neben der Öl- und Gasförderung aus der Nordsee auch die Sparten Aluminium und Agrar-Chemie «sehr gute Fortschritte » gezeigt hätten.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Revolutioniert künstliche Intelligenz die Chemie?