BASF erwartet Konkurrenz durch chinesische Chemiekonzerne

11.10.2005

(dpa-AFX) - Der weltgrößte Chemiekonzern BASF rechnet in den kommenden Jahren mit einer Expansion chinesischer Chemieunternehmen. "Chinesische Firmen werden aggressiver auf dem Weltmarkt auftreten. Ich bin sicher, daß es auch grenzüberschreitende Investitionen von chinesischen Chemieunternehmen geben wird", sagte Andreas Kreimeyer, im BASF-Vorstand für das Asien-Geschäft zuständig, dem Magazin "Euro am Sonntag".

Nach Angaben Kreimeyers gibt es in China mehr als 14.000 Chemieunternehmen, darunter etwa 10.000 kleine und mittelgroße private Firmen. Der Staat werde die Expansion und Konzentration unterstützen. "In den nächsten Jahren werden wir eine staatlich unterstützte Konsolidierung und Restrukturierung auf diesem Sektor sehen", sagte Kreimeyer.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Revolutioniert künstliche Intelligenz die Chemie?